Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garten Pfingst-Veilchen: Die Blume setzt Veilchenblüte fort
Mehr Bauen & Wohnen Garten Pfingst-Veilchen: Die Blume setzt Veilchenblüte fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 26.05.2016
Pfingst-Veilchen haben jetzt ihre Hochzeit. Quelle: Sebastian Kahnert/Symbolbild
Berlin

Die Pfingst-Veilchen (Viola sororia) öffnen ab Mai ihre Blüten. Im Gegensatz zu ihren Verwandten, den Duft-Veilchen, sind die Pfingst-Veilchen zwar geruchlos, dafür aber umso robuster.

Selbst dunkler Schatten oder trockene Böden hindern das zähe Blümchen nicht daran, sich in dichten Teppichen auszubreiten. Das erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Besonders gut gedeihen die Pfingst-Veilchen auf einem durchlässigen, nicht zu nährstoffreichen Boden. Hier können sie auch mit Duft-Veilchen zusammengepflanzt werden. Die Blüte der Pfingst-Veilchen löst dann die der Duft-Veilchen ab - und das Schauspiel der Veilchen dauert umso länger. Für mehr Abwechslung empfiehlt der BDG, verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Blütenfarben zusammen zu pflanzen. So entsteht ein hübscher, bunter Blütenteppich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer sich auch im nächsten Jahr an Zwiebelblühern erfreuen will, sollte die Blätter nach der Blüte schützen. Verwelkte Anteile können entfernt werden. Zudem ist es ratsam, für ausreichend Sonnenlicht zu sorgen.

26.05.2016

Zuckermais muss nicht unbedingt gekauft werden. Der Anbau ist nicht schwer. Allerdings muss man dabei ein paar Dinge beachten.

19.05.2016

Zitruspflanzen sehen auch im Topf sehr hübsch aus. Allerdings brauchen sie artgerechte Pflege. Diese Dinge sollte der Hobbygärnter beachten:

19.05.2016