Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Tipps Gefahr von Zoonosen: Nach Küsschen vom Haustier gründlich waschen
Mehr Deine Tierwelt Tipps Gefahr von Zoonosen: Nach Küsschen vom Haustier gründlich waschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 06.06.2016
Nach dem Knuddeln mit dem Hund sollten sich Halter idealerweise die Hände waschen. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Bremen

Gerade Hunde bekunden ihre Zuneigung gern durch Schlecken. Wer solche Zuneigung erfahren hat, sollte dann aber rasch an die Hygiene denken, rät der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Denn Tiere können Zoonosen wie krankmachende Darmbakterien oder Würmer übertragen. Wer abgeschleckt wurde, sollte die entsprechenden Stellen daher rasch mit Wasser und Seife reinigen.

Hat ein Hund einen direkt auf den Mund "geküsst", sollte man diesen schnell und gründlich mit Wasser ausspülen. Idealerweise waschen Halter sich auch möglichst oft nach dem Kraulen und Toben mit dem Tier die Hände.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Achtlos herumliegende Medikamente können für Hunde gefährlich sein. Zum einen sind viele Wirkstoffe für sie unverträglich. Zum anderen sind die Dosierungen meist auf ein viel höheres Körpergewicht als das von Hunden ausgelegt, warnt Tina Hölscher von der Organisation Aktion Tier.

03.06.2016

Mit ihrem exotischen Muster bieten Leopardgeckos einen außergewöhnlichen Anblick. Daher sind sie auch als Terrariumbewohner sehr beliebt. Damit es ihnen dort gut geht, sollten vor allem Temperatur und Wasserversorgung stimmen.

03.06.2016

Katzen, die Angst vor dem Tierarzt haben, sollten nicht schon im Wartezimmer einer unnötigen Aufregung ausgesetzt sein. Worauf Halter daher am besten achten, erklärt die Tierärztin Heidi Bernauer-Münz.

02.06.2016
Anzeige