Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Tipps Tiere beim Fellwechsel unterstützen
Mehr Deine Tierwelt Tipps Tiere beim Fellwechsel unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 09.11.2016
Bekommen Hunde im Herbst ihr Winterfell, sollten für sie auch Karotten auf dem Speiseplan stehen. Denn das Beta-Carotin sorgt für einen guten Hautschutz. Quelle: Patrick Pleul
Berlin

Das richtige Futter kann Tiere beim Fellwechsel unterstützen. Wer seinem Hund beispielsweise Karotten füttert, versorgt ihn mit Beta-Carotin. Das wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und schützt die Haut.

Kleine Mengen hochwertiger Öle wie Leinöl, Distel- oder Nachtkerzenöl regen das Haarwachstum an und können bei trockenem, schuppigen Fell helfen. Darauf weist die Tierrechtsorganisation Peta hin.

Verlieren Hunde und Katzen bei der Umstellung aufs Winterfell auf einmal übermäßig viele Haare, oder bekommen kreisrunde, haarlose Stellen, sollten Halter mit ihrem Vierbeiner zum Tierarzt. Hinter diesen Symptomen können Pilzerkrankungen, Allergien oder Parasiten stecken.

dpa

Manchmal trifft man auf Igel, die in der freien Natur nicht mehr allein zurechtkommen. Was bei ihrer Rettung zu beachten ist, weiß die Tierschutzstiftung Vier Pfoten.

07.11.2016

Kaninchenhalter, die ihre Tiere im Winter nicht ins Haus holen möchten, sollten das Außengehege für die kalte Jahreszeit präparieren. Was dabei zu beachten ist, erklärt die Tierrechtsorganisation Peta.

04.11.2016

Kleine schwarze Knopfaugen, ein weiches Fell und ein bebendes Schnuffelnäschen - Feldhamster sind niedlich, aber seit Jahren akut vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler in Heidelberg beraten über ihre Rettung. Die Chancen stehen sehr schlecht.

03.11.2016