Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Honig nicht über 40 Grad erhitzen
Mehr Essen & Trinken Aktuelles Honig nicht über 40 Grad erhitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 08.12.2016
Wird Honig über 40 Grad erhitzt, verliert er wichtige Enzyme und damit an Qualität. Quelle: Oliver Berg
München

Honig verliert beim Erhitzen über 40 Grad an Qualität. Denn einige seiner Inhaltsstoffe, etwa verschiedene Enzyme, reagieren sehr wärmeempfindlich. Darauf weist der Verbraucherservice Bayern hin.

Beispielsweise beim Backen gehen diese Inhaltsstoffe dann verloren. Wer kann, gibt den Honig also erst danach hinzu. Dagegen hat die Konsistenz des Honigs nichts mit der Qualität zu tun. Ob er eher fest oder flüssig ist, hängt von der enthaltenen Zuckerart ab.

Honig mit einem hohen Anteil an Traubenzucker ist fester - etwa Rapshonig. Steckt mehr Fruchtzucker im Produkt, ist es eher flüssig. Das ist zum Beispiel bei Waldhonig der Fall.

dpa

Pfeffer ist nicht gleich Pfeffer - die scharfen Körner gibt es in unterschiedlichen Farben. Je nach Stärke wirken weißer, schwarzer oder grüner Pfeffer unterschiedlich auf die Verdauung.

07.12.2016

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist gerade im Winter das A und O: So lassen sich die Abwehrkräfte stärken und Infekte vermeiden. Manche Lebensmittel tun dem Körper ganz besonders gut.

07.12.2016

Naschkatzen freuen sich das ganze Jahr auf den Advent. Aber Vorsicht ist geboten, wenn es ans Backen von Zimtsternen geht. Denn zu viel Zimt kann bei Kleinkindern zu Gesundheitsproblemen führen.

06.12.2016