Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Kinder brauchen nicht für alles eine Belohnung
Mehr Familie Aktuelles Kinder brauchen nicht für alles eine Belohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 31.08.2018
Wenn Kindern die Zähne ausfallen, sollten Eltern sie dafür nicht gleich belohnen. Besser ist es, sich einfach mitzufreuen. Quelle: Ole Spata
Anzeige
Fürth

Sobald die Milchzähne ausfallen, bringt die Zahnfee nachts ein kleines Geschenk. So ist es mittlerweile bei vielen Familien üblich.

Aber ist es wirklich sinnvoll, Kinder für ganz normale körperliche Veränderungen zu belohnen? "Eingeführt haben Eltern das ja oft, weil es ihnen selbst weh tut, dem Kind etwas wegzunehmen - etwa bei der Schnullerfee", sagt Ulric Ritzer-Sachs. Er arbeitet bei der

Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Irgendwann wurde diese Idee auch auf andere Bereiche ausgeweitet. Er hält es aber für sinnvoll, die Zahl der mythischen Figuren eher klein zu halten: Weihnachtsmann oder Christkind ja, Zahnfee nicht unbedingt.

Dass ein Kind bleibende Zähne bekommt und groß wird, ist natürlich etwas Schönes, was Eltern würdigen können. "Statt eines Geschenks kann man sich aber auch einfach mitfreuen und gemeinsam ein Döschen für die ausgefallenen Zähne aussuchen gehen." So entsteht bei den Kindern nicht die Erwartungshaltung, dass bei jedem Entwicklungsschritt eine Belohnung auf sie wartet.

dpa

Kleine Kinder können oft nicht genug von Oma und Opa bekommen - Mit dem Alter ändert sich dieser Trend meistens, ganz zum Leidwesen der Großeltern. Smartphones bieten eine gute Möglichkeit, regelmäßigen Kontakt zu den Enkeln aufrechtzuhalten.

31.08.2018

"Ich führe ein kleines Familienunternehmen" - diesen Satz würden wahrscheinlich viele Frauen unterschreiben. Oft kümmern sie sich nebenher um viele für andere unsichtbare Dinge, die im Alltag anfallen. Das zu ändern, ist nicht leicht - und vor allem unbequem.

31.08.2018
Aktuelles Spiel' ruhig noch ein bisschen - Weniger Fünfjährige in den Schulen

Mit fünf Jahren schon in die erste Klasse? Dieser Trend ist vielerorts deutlich zurückgegangen. Experten sehen unterschiedliche Gründe für eine spätere Schultüten-Übergabe.

30.08.2018
Anzeige