Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles O du hektische: Wie Senioren Stress zum Fest vermeiden
Mehr Familie Aktuelles O du hektische: Wie Senioren Stress zum Fest vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 09.12.2016
Weihnachten sollte eigentlich eine besinnliche Zeit sein. Für viele ist sie aber stressig. Quelle: Jens Kalaene
Bonn

In der Weihnachtszeit kommt man um Hektik eigentlich nicht ganz herum, sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). "Man muss sich einen Plan machen: Wann mache ich was mit wem?" Und auch: Wann brauche ich mal eine Pause und möchte alleine sein?

Wenn es zu viel wird, sollte man Weihnachts-Einladungen oder Termine frühzeitig absagen. Frühzeitig heißt: Am besten schon Anfang Dezember, aber auf jeden Fall sobald man weiß, dass man etwas nicht schaffen kann, rät Sowinski. "Je früher man das plant und absagt, desto weniger sind die Leute beleidigt." Es muss auch nicht unbedingt eine Absage sein. Man kann auch ein neues Treffen vorschlagen - zwischen den Jahren oder nach Neujahr, wenn wieder etwas Ruhe einkehrt.

dpa

Ein fortgeschrittenes Alter muss kein Grund sein, auf Haustiere zu verzichten. Für viele Rentner bietet es sich sogar an, ein Tier bei sich aufzunehmen. Gerade mit Hunden bilden Senioren oft gute Gespanne. Die Voraussetzungen dafür zu Hause müssen aber stimmen.

09.12.2016

Laut Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister sterben pro Jahr über 20 000 Kinder und junge Erwachsene in Deutschland. Am zweiten Sonntag im Dezember ist der Weltgedenktag für diese "Sternenkinder".

09.12.2016

Weihnachten ist ein Fest für die ganze Familie. Kommen die Mitglieder aber mehrere Tage am Stück zusammen, kann das die jüngeren unter ihnen überfordern. Deswegen sollten Eltern ihren Kindern an den Feiertagen etwas Freiraum gönnen.

09.12.2016