Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles So verbessern Geschwister ihr Verhältnis zueinander
Mehr Familie Aktuelles So verbessern Geschwister ihr Verhältnis zueinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 13.09.2018
Wachsen Geschwister zusammen auf, verbinden sie viele gemeinsame Erlebnisse. Doch das Verhältnis zueinander ist meist auch durch Konflikte geprägt. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Weinheim

Die Beziehungen zu den Geschwistern prägen Menschen ein Leben lang. Oft ist das Geschwisterverhältnis durch Ambivalenz geprägt - eine Mischung aus Liebe und Wut, Glück und Neid, heißt es in der Zeitschrift "Psychologie Heute" (Ausgabe Oktober 2018).

An den Beziehungen zu seinen Geschwistern lässt sich aber auch arbeiten. Dabei können Dinge helfen wie:

- Ungerechtigkeiten benennen: Mit den Geschwistern darüber reden, inwieweit die Eltern einen unterschiedlich behandelt haben - und wie sich das angefühlt hat.

- Muster durchbrechen: versuchen, alte Rollenverteilungen abzulegen. Nicht immer der Vernünftige sein, nur weil die anderen das erwarten. Wer sich überraschend verhält, schafft neue Verbindungen zu Bruder oder Schwester.

- Realität akzeptieren: Die Geschwister so nehmen, wie sie sind - ohne sie verändern zu wollen. Sich selbst daran erinnern, dass man erwachsen ist und aus vielen Situationen selbstbestimmt hinausgehen kann.

- Erinnerungen teilen: sich über die unterschiedlichen Perspektiven auf die gemeinsame Kindheit austauschen und sich selbst dabei ein Stück weit neu entdecken.

dpa

Nicht nur Jugendliche schwänzen die Schule: Schon Erstklässler können aus unterschiedlichsten Gründen Schulvermeider sein. Die Eltern sind oft hilflos - so wie die von Tim.

13.09.2018

Das Fahrrad richtig schön blank putzen oder einen Schlauch selber flicken: Tipps dazu und vieles mehr rund ums Fahrrad finden Kinder im Netz. Klick-Tipps.net hat drei geeignete Webseiten ausgewählt.

12.09.2018

Fortschritte bei frühkindlicher Bildung, exzellente Berufschancen durch höhere Abschlüsse - Deutschland steht bei der Bildung gut da. Aber viele bleiben auch abgehängt.

11.09.2018
Anzeige