Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Was tun, wenn sich das Enkelkind weh tut?
Mehr Familie Aktuelles Was tun, wenn sich das Enkelkind weh tut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:56 27.07.2018
Nach einem kleinen Sturz hilft es Enkelkindern, wenn sie von ihren Großeltern getröstet werden. Quelle: Jens Kalaene
Coburg

Gerade weil es nicht das eigene Kind ist, plagen manche Großeltern Ängste. Dass das Enkelkind vom Klettergerüst fällt, dass es stürzt oder sich verbrennt.

Diese Befürchtungen sind völlig normal, sagt der Psychologe und Ratgeberautor Hans Berwanger. Am besten leisten Oma und Opa bei waghalsigen Klettereien etwas Hilfestellung, statt das Kind sich selbst zu überlassen. Ist es doch mal gefallen, hilft Trösten auch über den eigenen Schreck hinweg.

"Wer pustet und "Heile, heile Segen" singt, überträgt die eigene Angst nicht auf das Kind", erklärt Berwanger.

dpa

Wie stehen die Deutschen zu Sex unter Freunden? Und wer hat die meisten Freunde? Eine repräsentative Umfrage zum internationalen Tag der Freundschaft am 30. Juli zeigt, was die Deutschen wirklich denken.

26.07.2018

Religiöse Begegnung schon im Kleinkindalter: Im August eröffnet mit einer "Zwei-Religionen-Kita" im niedersächsischen Gifhorn eine laut Initiatoren bundesweit einmalige Einrichtung. Ganz ohne Schwierigkeiten und Kritik läuft das Projekt aber nicht an.

25.07.2018
Aktuelles Baby aus dem Reagenzglas - 40 Jahre künstliche Befruchtung

Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst umstritten.

25.07.2018