Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Entenrennen Bunt statt gelb
Mehr Familie Entenrennen Bunt statt gelb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 23.07.2018
Quelle: Foto: Droese

Im Kampf gegen den Blutkrebs kann das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR) jede Unterstützung gebrauchen. Bereits zum neunten Mal macht es in diesem Jahr mit einem Entenrennen auf dem Maschseefest auf seine wichtige Arbeit aufmerksam. Gegen eine Spende ans NKR haben 100 Unternehmen, Vereine und Verbände aus Stadt und Umgebung wieder die Möglichkeit genutzt, eines der am Wettschwimmen der „Big Ducks“ teilnehmenden Plastiktiere zu gestalten. Das Ergebnis sehen Sie zurzeit in den Schaufenstern von Galeria Kaufhof an der Marktkirche und im Innenteil dieser Beilage: Verziert mit Bügelperlen, Mini- Glühlampen, Federn, Stoffen oder Papier haben sich die „Big Ducks“ in die unterschiedlichsten Charaktere verwandelt, in Robin Hood oder Monet, Ritter oder Matrose, Sängerin oder DJ, Roboter oder Lehrer. Einige haben die Art gewechselt und sind nicht mehr Ente, sondern Biene oder Maus.

Das SEA LIFE hat sogar eine ganz neue Kreatur erschaffen: mit Entenkopf, Walfischschwanz und Krakenarmen. Einige „Big Ducks“ sind zu beneiden, wie der Wasserskifahrer von VW Nutzfahrzeuge. Mit anderen möchte man lieber nicht tauschen, wie mit der Ente, die von der Landesinnung der Gebäudereiniger als „Grotty der Tatortreiniger“ an die Arbeit geschickt wird. Besonders witzig sind die Kunstwerke mit lokalem Bezug: So testen in einer Bastelarbeit des aquaLaatziums viele Mini-Entchen die neue Rennrutsche des Schwimmbades. Und enercity haben einen Wassermann vor den drei Schornsteinen des Heizkraftwerkes Linden platziert. Die Ente von Ulrich Stamm von Stamm Online Media wirkt dagegen mit ihrem blauen Glitzerstoff vergleichsweise schlicht. Doch das hat einen guten Grund: „Im letzten Jahr hatte meine Ente einen Fächer wie ein Pfau, der wie ein Segel wirken sollte. Aber die Ente kippte um und das Papier saugte sich mit Wasser voll“, erzählt Stamm. In diesem Jahr soll das nicht noch einmal passieren. Auch in der Wahl der Werkbank hat Stamm dazugelernt: „Ein Weihnachtsbaumständer funktioniert prima als Entenhalter“, verrät er. Für welche der Enten schwärmen Sie? Bis Sonnabend, 11. August, können Sie unter www.haz.de/entenrennen Ihre Stimme abgeben. Eine Woche später, am Sonnabend, 18. August, werden die Enten dann zu Wasser gelassen und auf dem Maschsee um die Wette schwimmen. Geben Sie hier Ihre Stimme ab!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!