Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
HAJ Hannover Marathon 28 Botschafter – das ist einmalig
Mehr Familie HAJ Hannover Marathon 28 Botschafter – das ist einmalig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 04.04.2018
Folgen Sie diesem Fingerzeig: Bankkauffrau Pia Ortmann ist einer von 28 Botschaftern und wirbt fürs Marathon-Wochenende. Die 26- Jährige startet selbst beim Halbmarathon. Quelle: Sielski
Anzeige
Hannover

„Eine tolle Aufgabe“, findet Ortmann, die ein exklusives Funktionsshirt vom Veranstalter bekam. Mit „Pia“ oben rechts aufgedruckt und dem Wort „Botschafter“ in der Mitte. Das Wort wirkt. „Ich werde beim Laufen ständig darauf angesprochen und erzähle gerne, dass ich für unseren Marathon wirke und werbe“, sagt die Hobbyläuferin: „Man kommt mit vielen Menschen darüber ins Gespräch und lernt laufend neue kennen. Ich finde das spannend und sehr angenehm.“

Ortmann ist nicht allein mit ihrem Ehrenamt, sie ist eine von 28 Botschafterinnen und Botschaftern. Das ist einmalig in der Marathonszene. Der prominenteste ist zweifellos Nicolas Kiefer. „Kiwi“, wie sie die frühere Nummer vier der Tennis-Weltrangliste nennen, ist vom Sandplatz auf den Asphalt gewechselt. Der 40-Jährige läuft seinen vierten Hannover Marathon, sein persönlicher Rekord liegt bei beachtlichen 3:28 Stunden. „Hannover ist für mich Heimat und der Hannover Marathon das wichtigste Sport-Event der Stadt“, sagt der sechsfache Turniersieger, der in seiner Profi-Karriere gut 7,5 Millionen Euro an Preisgeld einspielte: „Es war für mich eine Ehre, gefragt zu werden.“

Tennis-Botschafter war er schon öfter, „abseits des Platzes ist das meine Premiere“, so Kiefer, der „ohnehin häufig übers Laufen“ redet, „weil ich ständig auf meine vielen Trainingskilometer angesprochen werde.“ 3000 hat er in den letzten zwölf Monaten absolviert. „Ich liebe den Schmerz danach, wenn ich mich so richtig verausgabt habe.“ Leistungssportler eben. „Deshalb fällt es mir auch leicht, für den Hannover Marathon zu werben. Weil Laufen bis zum Marathon einfach gut ist für Körper und Seele.“ Der erste Job als Botschafter führte ihn an den Maschsee. Kabarettist Matthias Brodowy hatte eingeladen, er trainiert für seinen ersten Halbmarathon und schaffte diese Challenge. Kiefer gab dafür den Startschuss. „Toll, wenn jemand sich hohe Ziele setzt und versucht, sie zu erreichen“, findet Kiefer. Der Botschafter „des besten Marathons weit und breit. Das erzähle ich wirklich gerne und jedem.“

Christoph Dannowski

Anzeige