Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Vorsorgen Garantiezins gesunken
Mehr Finanzen Finanzen Vorsorgen Garantiezins gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 16.01.2012
Der Garantiezins für Lebensversicherungen ist gesunken Quelle: Fotolia
Anzeige

Der Garantiezins soll höchstens 60 Prozent des Zinssatzes festverzinslicher Staatsanleihen betragen. Deshalb hat das Bundesfinanzministerium bereits im Februar 2011 die Reduzierung des Höchstrechnungszinses auf 1,75 Prozent beschlossen.

Neukunden, die ab 2012 eine Lebensversicherung abschließen, erhalten für das gleiche Geld nach Vertragsablauf also etwas weniger Rente oder Einmalzahlung garantiert. Kunden, die bis Ende 2011 einen Vertrag abgeschlossen haben, bekommen ihre Rente oder Einmalzahlung zu dem damals bei Vertragsabschluss gültigen Garantiezins.

Der garantierte Teil ist bei einer klassischen Lebens- oder Rentenversicherung nur der eine Teil der Auszahlung. Der andere kommt aus den Überschüssen. Gibt es weniger Garantie, kann dafür der Anteil an Überschüssen etwas höher sein. Überschüsse sind allerdings nicht sicher.

Die aktuelle Situation an den Finanzmärkten stellt auch die Lebensversicherer vor erhebliche Herausforderungen. Sie leiden unter dem Niedrigzinsumfeld. Die Überschussbeteiligungen an die Kunden fallen geringer aus. Derzeit liegt die Rendite klassischer Lebens- und Rentenversicherungen im Branchendurchschnitt bei über vier Prozent.

Betroffen von der Absenkung des Garantiezinses sind alle Angebote der Lebensversicherer, also auch Riester- und Rürup-Renten. Diese Neuregelung wirkt sich aber nur auf Verträge aus, die ab dem 1. Januar 2012 abgeschlossen werden. An bestehenden Verträgen wird nichts geändert. Wer also zum Beispiel im Jahre 2003 eine Le-bens- oder Rentenversicherung abgeschlossen hat, für den bleibt der Höchstrechnungszins von 3,25 Prozent unverändert bestehen. Und wer beispielsweise 1999 einen Vertrag unterschrieben hat, bei dem bleiben vier Prozent garantiert.

Ingrid Laue

Die Broschüre „Lebensversicherung – Ihre private Vorsorge“ gibt es kostenfrei unter der Rufnummer 08 00 / 7 42 43 75 oder unter www.klipp-und-klar.de. Kostenlose persönliche und anbieterneutrale Beratung unter 08 00 / 3 39 93 99.

Vorsorgen Bei finanziellen Engpässen nicht kündigen - Lebensversicherungen

Wer seine Lebensversicherung kündigt, nimmt erhebliche finanzielle Verluste in Kauf. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, wie der Vertrag trotz finanzieller Probleme weitergeführt werden kann.

16.01.2012
Vorsorgen Der Staat hilft beim Sparen - Riester für Immobilien

Die Riester-Förderung kann seit 2008 auch für den Neubau oder den Kauf von selbst genutzten Immobilien in Anspruch genommen werden. Nach Untersuchungen der Stiftung Warentest (Heft Finanztest 6/2011) sind Riester-Darlehen für die Eigenheimfinanzierung erste Wahl.

16.01.2012
Vorsorgen Eigenkapital ist wichtig - Sparen vor dem Immobilienkauf

Eigenkapital ist eine Grundvoraussetzung beim Wohnungskauf oder Häuserbau. Das zusätzlich benötigte Darlehen sollte individuellen Erfordernissen angepasst sein.

16.01.2012
Anzeige