Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sparda Bank Vorsorge treffen – die Sparda-Bank hilft Ihnen dabei
Mehr Finanzen Sparda Bank Vorsorge treffen – die Sparda-Bank hilft Ihnen dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 21.09.2018
Vortragsreihe von Sparda-Bank Hannover, HAZ und NP Quelle: Sparda-Banl
Hannover

Jeder sollte sich bereits in gesunden Tagen mit dem Thema „Patientenverfügung“ auseinandersetzen. Im Fall einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls können wir über unser eigenes Leben manchmal nicht mehr selbst entscheiden. Mit der Patientenverfügung hat jeder die Möglichkeit, medizinische Behandlungswünsche festzulegen. Auch darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Alles geregelt?“ von Hannoverscher Allgemeiner Zeitung, Neuer Presse und Sparda-Bank.

Der Mediziner und Autor des „Spiegel“-Bestsellers „Patient ohne Verfügung“, Dr. Matthias Thöns, begegnet als Arzt vielen Menschen, die sich ein würdevolles Lebensende wünschen. Er erklärt beim dritten Vortrag am 7. November, wie Sie Ihre Wünsche für den Ernstfall verlässlich festhalten. Häufig stehen die Angehörigen vor weitreichenden und belastenden Entscheidungen. Dabei können Sie selbst bestimmen – indem Sie alles frühzeitig regeln! Schon jetzt können Sie Willensbekundungen formulieren. Diese müssen allerdings in eindeutiger und rechtsgültiger Form schriftlich fixiert werden.

Der dritte Vortrag

Der dritte und letzte Vortrag ist am 7. November 2018 von 19 bis 20.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Veranstaltungsort ist die Kundenhalle der Sparda-Bank Hannover, Ernst-August-Platz 8.  Bei dem Experten-Vortrag erfahren Sie alles, was zum Thema Patientenverfügung wichtig ist. Sichern Sie sich Ihr Ticket!

Als Kunde sparen

Eintrittspreise:

Eintritt je Abend: 10 Euro
Eintritt inkl. Broschüre: 17 Euro
Broschüre einzeln: 10 Euro

Sparen Sie als Kunde der Sparda-Bank Hannover und als Abonnent von HAZ und NP:

Eintritt je Abend: 8 Euro* 
Eintritt inkl. Broschüre: 15 Euro* 
Broschüre einzeln: 9 Euro* 

Tickets erhalten Sie:

  • in den Geschäftsstellen von HAZ und NP in Hannover, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Laatzen, Lehrte, Burgdorf, Burgwedel, Langenhagen und der Wedemark
  • in den HAZ/NP-Ticketshops im Üstra-Kundenzentrum, in der Galeria Kaufhof und im Theater am Aegi
  • Telefon: (0511) 1 212 33 33
  • unter www.haz-ticketshop.de und www.np-ticketshop.de 

Broschüre "Alles geregelt"

Den Ratgeber zur Vortragsreihe hat Gerhard Zieseniß zusammengestellt. Mit Checklisten und Tipps hilft Ihnen dieser Leitfaden dabei, alle wichtigen Unterlagen zu ordnen und die letzten Wünsche für Angehörige auffindbar aufzuschreiben. Auch Hinweise zum digitalen Nachlass sowie rechtsgültige Muster für Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht sind in diesem 108-seitigen Leitfaden enthalten. Er ist ab 9 Euro erhältlich. In Verbindung mit einer Eintrittskarte gibt es Rabatt. Sie erhalten die Broschüre in den genannten Vorverkaufsstellen, unter der kostenfreien Servicerufnummer: (08 00) 1 51 85 18 oder online unter shop.haz.de oder shop.neuepresse.de zzgl. 2,90 Euro Versandkosten.

* Vorzugspreis für Abonnenten von HAZ, NP und Kunden der Sparda-Bank Hannover. Regulär kosten Eintritt und Broschüre je 10 Euro. Der Vorzugspreis gilt nur bei Vorlage der BankCard der Sparda-Bank Hannover oder der Abo-Plus-Karte in den Geschäftsstellen von HAZ und NP. Bei telefonischer Bestellung und im Internet kann der Vorzugspreis aus systemtechnischen Gründen nur Inhabern der AboPlus-Karte gewährt werden.

Unsere Redaktion hat mit Jochen Ramakers über die Patientenverfügung gesprochen.

21.09.2018

Eine Patientenverfügung ist für Ärzte juristisch bindend, sie muss allerdings absolut eindeutige Formulierungen enthalten.

21.09.2018

Referentin Katrin Jahns, Rehabilitationspsychologin und Projektleiterin des Vereins "wir pflegen" informiert im 2. Vortrag der Reihe am 24. Oktober 2018 zum Thema "Pflegefall - was nun?"

14.09.2018