Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Neben Brustschmerzen: Andere Signale für Herzleiden erkennen
Mehr Gesundheit Aktuelles Neben Brustschmerzen: Andere Signale für Herzleiden erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 01.06.2016
Herzerkrankungen sind meist nicht sofort zu erkennen. Oftmals ist es eine Vielzahl von Symptomen, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Quelle: Soeren Stache
Köln

Nicht immer muss sich eine Herzerkrankung durch Schmerzen in der Brust bemerkbar machen. Die koronare Herzkrankheit, bei der die Gefäße verengt sind, die das Herz mit Sauerstoff versorgen, kann sich auch durch andere Symptome bemerkbar machen.

Das

Patienteninformationsportal des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit nennt dazu folgende:

- Kurzatmigkeit

- Brustschmerzen, Brustenge (Angina Pectoris)

- mit den Schmerzen einhergehendes Beklemmungs- oder Angstgefühl

- in Arme, Nacken, Rücken, Oberbauch oder Kiefer ausstrahlende Schmerzen

Bei leichteren Formen treten die Beschwerden bei plötzlicher Belastung auf, bei schweren Formen schon beim Gehen oder sogar in Ruhe, wie das Portal

Gesundheitsinformation.de erläutert. Bei anhaltenden Beschwerden kommt auch eine OP infrage - entweder die Erweiterung des betroffenen Gefäßes mit einem Herzkatheter oder die Umgehung der Engstelle durch einen Bypass. Mögliche Folgen der koronaren Herkrankheit sind Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt oder Herzschwäche.

Die Hauptsymptome eines

Herzinfarktes sind ebenfalls Schmerzen im Brustkorb und Atemnot. Zudem gibt es laut dem Portal weitere typische Anzeichen:

- Gefühl der Enge und Druck im Brustkorb

- Schwächegefühl oder Bewusstlosigkeit

- Schwindel, Übelkeit, Erbrechen

- Schwitzen, Blässe, kalter Schweiß

In solchen Fällen zählt jede Minute, und man muss sofort unter 112 den Rettungswagen rufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer als Kind nicht im Sandkasten spielen durfte, ist anfälliger für Allergien. Was hat es mit diesem bekannten Gesundheitsmythos auf sich? Ein Allergieforscher klärt auf.

01.06.2016

Wenn das Gebiss eigentlich längst komplett ist, bekommt manch einer noch zusätzliche Zähne in der hintersten Ecke: die Weisheitszähne. Manchmal machen sie Ärger und müssen raus - aber eben nicht immer.

01.06.2016

Die Experten sind sich einig: Die Zahl der Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind, nimmt zu. Wie könnte die Reaktion darauf aussehen? Einen einfachen Weg gibt es nicht.

31.05.2016