Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Schwangere sollten sich gegen Grippe impfen lassen
Mehr Gesundheit Aktuelles Schwangere sollten sich gegen Grippe impfen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 07.09.2018
Für Schwangere ist die Grippe-Impfung besonders wichtig. Ihr Immunsystem kann Erreger nicht so gut abwehren. Quelle: Franziska Gabbert
Berlin

Schwangere sollten sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen. Darauf weist Christian Albring hin, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte.

Bei schwangeren Frauen sei das Immunsystem weniger aktiv. Aus gutem Grund: Es soll das Baby nicht angreifen. "Dadurch werden aber auch Infektionen langsamer und weniger erfolgreich abgewehrt." Die Influenza könne bei Schwangeren viel schwerer verlaufen als bei Frauen, die kein Kind austragen. "Die schwere Grippe-Epidemie des vergangenen Winters hat solche Fälle erneut gezeigt."

Auch das Baby profitiere von der Impfung, betont Albring. Nach der Geburt ist sein Immunsystem noch schwach. "Die Antikörper der Mutter geben dem Säugling hier einen biologischen Schutz vor einer Grippe-Infektion sowohl für die erste Zeit im Krankenhaus als auch für die Wochen danach."

Impfen lassen können sich schwangere Frauen beim Hausarzt oder ihrem Frauenarzt. Die Impfung wird laut STIKO ab dem zweiten Trimester empfohlen.

dpa

Fußballtrainer Jürgen Klopp hat es gemacht - und außer ihm machen es pro Jahr Tausende andere in Deutschland auch: eine Haartransplantation. Der Eingriff ist allerdings komplex und sollte nur von spezialisierten Ärzten vorgenommen werden.

05.09.2018

150 Minuten Bewegung oder 75 Minuten Sport pro Woche reichen so gerade, meint die Weltgesundheitsorganisation. Viele Menschen in Deutschland kommen jedoch nicht einmal auf diese Bilanz.

05.09.2018

Syphilis oder Tripper - solche Krankheiten sind schambesetzt. Wer den Arztbesuch scheut, findet im Internet allerlei Tests für die eigenen vier Wände. Was steckt dahinter?

04.09.2018