Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Veganer und Vegetarier: Kein Zuschuss bei Blutuntersuchung
Mehr Gesundheit Aktuelles Veganer und Vegetarier: Kein Zuschuss bei Blutuntersuchung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 03.06.2016
Zuwenig Vitamin B 12 im Blut? Dies lässt sich mit einer Blutuntersuchung überprüfen. Quelle: Tim Brakemeier
Anzeige
Mainz

Gesetzliche Krankenkassen dürfen für Vegetarier und Veganer nicht pauschal die Zusatzkosten für Blutuntersuchungen übernehmen. Das gelte auch für spezielle Beratungen und ärztliche Aufklärung, entschied das Landessozialgericht in Mainz. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Das Gericht wies damit die Klage einer Betriebskrankenkasse gegen die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesversicherungsamt, ab. Die Kasse hatte die Blutuntersuchungen als notwendige Vorsorge eingestuft, mit der Krankheiten aufgrund einer Mangelernährung vorgebeugt werden könne. Das Bundesversicherungsamt lehnte eine entsprechende Regelung in der Satzung der Krankenkasse aber ab.

Das Gericht stimmte dem Amt nun zu: Eine medizinische Vorsorge sei eine individuelle und konkrete Leistung. Bei vegetarischer und veganer Ernährung gebe es nicht automatisch einen Mangel des Vitamins B 12 und daraus folgende Krankheiten (Az. L 5 KR 66/15 KL).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Risiko für Gefäßverkalkung hängt auch vom Alter ab. Männer sollten daher ab 45 und Frauen ab 55 regelmäßig zur Kontrolluntersuchung gehen. Überschüssiges Cholesterin lagert sich in den Gefäßwänden ab. Das kann gefährlich sein.

03.06.2016

Jeden Tag im Job das Gleiche zu machen, ermöglicht zwar ein relativ entspanntes Arbeiten. Für das Gehirn ist es aber nicht sehr gut, weil es an Leistungsfähigkeit verliert. Berufstätige können das Denkvermögen relativ einfach trainieren.

02.06.2016

Zuckerhaltige Snacks dabei haben und den Blutzucker öfter messen: Diabetiker laufen bei Hitze schneller Gefahr zu unterzuckern. Warum, erklärt eine Apotheken-Fachzeitschrift.

02.06.2016
Anzeige