Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Was bei Schnupfen hilft
Mehr Gesundheit Aktuelles Was bei Schnupfen hilft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 16.11.2018
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Schnupfen nervt, wegzaubern lässt er sich aber leider nicht. Für Betroffene ist es wichtig, einen Gang runterzuschalten. Quelle: Christin Klose
Bremen

Erkältungen fangen häufig mit einem der nervigsten Symptome an: Die Nase läuft oder ist verstopft. Dann sollten Betroffene sich als Erstes Ruhe und viel Schlaf gönnen, sagt Hausarzt Hans-Michael Mühlenfeld von Bremer Hausärzteverband.

Außerdem hilft es, ausreichend zu trinken - vor allem Tee - und zu inhalieren. Abschwellendes Nasenspray sollte nur am Abend zum Einsatz kommen. Die Dosierung für Kinder genüge, sagt Mühlenfeld. Wichtig sei, bei einer Erkältung auf das Rauchen zu verzichten.

dpa

In Deutschland ist die Zahl der an Syphilis Erkrankten weiter gewachsen. Das geht aus einem aktuellem Bericht des Robert Koch-Instituts hervor. Sehr häufig wird die bakterielle Infektion durch sexuellen Kontakt weitergegeben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.11.2018

Sie sind weit verbreitet und mehr als nur schlechte Laune: Depressionen. Da die Krankheit nicht von allein wieder weggeht, sollten sich Betroffene nach Therapiemöglichkeiten umsehen. Eine Behandlung kann auf mehreren Ebenen erfolgen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.11.2018

Im Krankenhaus möchte man eigentlich gesund werden. Doch es kommt immer wieder vor, dass sich Menschen mit sogenannten Klinikkeimen infizieren und daran zusätzlich erkranken. Die EU-Präventionsbehörde ECDC sieht hierin ein ernstes Problem.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.11.2018