16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Übersicht
Kommentar

Hannover begegnet dem Protest auf dem Weißekreuzplatz mit erfreulicher Gelassenheit. Aber wie lange soll das noch so gehen? Ein Kommentar von Felix Harbart.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Andere Parteien verkaufen ihre Wähler zuweilen für dumm, die Alternative für Deutschland (AfD) bietet ihnen lieber Gold zum Kauf an. Dabei deutet wenig daraufhin, dass das eine gute Idee ist. Ein Kommentar von Jens Heitmann. 

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Pkw-Maut

In Deutschland zerbröseln derzeit die Autobahnbrücken schneller, als man Warnschilder aufstellen kann.  Doch die Politik meidet die fällige Grundsatzdebatte – und verengt das Blickfeld auf eine Maut, die finanziell nicht viel bewegen wird und nicht bewegen soll. Eine Analyse von Dieter Wonka.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Russische Kampfflugzeuge über Europa

Moskau provoziert. Bomber und Kampfjets kreisen außerhalb Russlands, um die Nerven der Westeuropäer zu testen. Was Putin vergisst oder vernachlässigt: Das Zurschaustellen militärischer Macht erleichtert nicht etwa eine diplomatische Verständigung. Ein Kommentar von Klaus Wallbaum.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kommentar

Am Anfang wurde über sie belächelt, nun fängt sie an aufzuräumen und erntet dafür Lob: Ursula von der Leyen. Gestern kündigte die Verteidigungsministerin an ein neues Weißbuch zu künftigen Aufgaben der Truppe zu erarbeiten. Ein Kommentar von Matthias Koch. 

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Analyse

Die Aufnahme von Flüchtlingen in Europa nimmt zu. Doch die Staaten wollen nicht mehr Geld für die Flüchtlinge investieren, dabei wären die Probleme mit einer zusätzlichen Zahlung zu lösen. Eine Analyse von Jörg Kallmeyer.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Analyse

Die Stoßrichtung ist eindeutig: Arbeitsministerin Andrea Nahles will mit ihrem Gesetz zur Tarifeinheit vor allem die Lokführergewerkschaft GDL zurechtstutzen. Wenn das Gesetz in Kraft tritt, gilt das Recht des Größeren; wer die meisten Mitglieder hat, verhandelt mit dem Arbeitgeber. Eine Analyse von Udo Harms.

mehr
Kommentar

Als die DDR vor 25 Jahren politisch zerfiel, trug die Demokratie in Deutschland einen strahlenden Triumph davon. Auch wenn Salafisten, Hooligans oder Neonazis am 9. November in Berlin randalieren, werden sie diese Republik nicht zum Einsturz bringen. Ein Kommentar von Dieter Wonka.

mehr
Anzeige

HAZ-Leserbriefe

Leserbriefe

Sie möchten einen Leserbrief an die HAZ-Redaktion senden? Dann nutzen Sie unser Formular für Leserbriefe. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschriften. mehr

Anzeige