20°/ 9° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Übersicht
Alexander Dahl über die Steueraffäre mit der Schweiz

Als schrill und hysterisch waren die Schweizer bisher wirklich nicht bekannt. Seit aber ein Unbekannter dort eine CD mit 1500 deutschen Kontodaten gestohlen hat und dem hiesigen Fiskus zum Kauf anbietet, ist alles anders. Seither wird ein verbales Trommelfeuer aus den Alpen Richtung Norden abgefeuert. Deutsche Regierungspolitiker werden als Banditen, Hehler, Diebe, Raubritter oder Kriminelle bepöbelt – der emotionale Siedepunkt der Schweiz scheint erreicht.

mehr
Albrecht Scheuermann zu Griechenland

Erst hatten wir die Schweinegrippe, jetzt die PIGS-Krise. Allerdings geht es in diesem Fall nicht um Schweine, sondern um die Länder Portugal, Irland, Griechenland und Spanien. In diesen vier Ländern drohen die Staatsschulden außer Kontrolle zu geraten.

mehr
Klaus von der Brelie zum Sauerland-Prozess

Auch wenn das Urteil noch ein paar Wochen auf sich warten lässt – der Verlauf des Düsseldorfer Prozesses gegen die sogenannte Sauerland-Gruppe hat deutlich gemacht: Bei den Angeklagten handelt es sich um Kriminelle, die zu einem Massenmord entschlossen waren.

mehr
Michael B. Berger zum Missbrauch in der Kirche

Sie konnten begeistern, sie zeigten Herz, sie hatten schnell Kontakt zu jungen Leuten und Sinn für Gerechtigkeit, etwa in der Dritten Welt.

mehr
Mathias Philipp über die Jobcenter

Roland Koch liebt den Knalleffekt. Ob er straffällige Jugendliche in Besserungslager stecken oder Langzeitarbeitslose in öffentliche Arbeitsplätze zwingen will – selten kann man sich sicher sein, ob die Vorschläge des hessischen Ministerpräsidenten der Lösung eines Problems oder eher der persönlichen Profilierung dienen sollen.

mehr
Reinhard Urschel über 100 Tage Schwarz-Gelb

Vor hundert Tagen ist eine freudlose Ära der deutschen Politik zu Ende gegangen. Darin waren unfähige Leute am Werk, die eine Große Koalition in der Regierung mühsam über die Zeit geschleppt haben. So haben CDU und CSU, vor allem aber die Freien Demokraten die politische Lage im Herbst 2009 beschrieben.

mehr
Alexander Dahl über die FDP

Außenminister zu sein bedeutete in der Geschichte der Bundesrepublik meist, ein Abonnement auf die Position des beliebtesten Politikers abzuschließen. Guido Westerwelle kann an diese Tradition nicht anknüpfen. In der Riege der zehn beliebtesten Politiker rangiert er derzeit weit hinten – Tendenz fallend. Außenpolitisch hat Westerwelle keine Fehler gemacht, da ist es naheliegend, dass die Bürger ihn als FDP-Chef abstrafen.

mehr
Heiko Rehberg über Hannover 96

Wenn die sportliche Situation nicht so trostlos wäre, könnte man sich über den eigenwilligen Humor beim Bundesligisten Hannover 96 amüsieren. Am kommenden Freitag lädt der Verein zu einem „besonderen Ereignis“ ein, dem „Moonlight-Shopping“ im Fanshop der AWD-Arena.

mehr

HAZ-Leserbriefe

Leserbriefe

Sie möchten einen Leserbrief an die HAZ-Redaktion senden? Dann nutzen Sie unser Formular für Leserbriefe. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschriften. mehr

Anzeige
Haushalt

Spätestens in sechs Jahren dürfen die 16 Bundesländer keine neuen Schulden mehr machen. Einige kommen schon jetzt ohne frische Kredite aus und erwirtschaften teils ansehnliche Überschüsse. Doch der Großteil muss auch 2014 neue Verbindlichkeiten eingehen. mehr

Anzeige