25°/ 16° sonnig

Navigation:
Übersicht
Albrecht Scheuermann zur Hilfe für Griechenland

Was denn nun? Bereits vor mehr als zwei Wochen einigten sich die Finanzminister der Euro-Zone grundsätzlich auf Hilfen für Griechenland. Der Zug ist damit abgefahren, aber Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble tun so, als ob er noch im Bahnhof stünde und diesen notfalls auch wieder rückwärts verlassen könnte.

mehr
Ulrich Neufert zu Aygül Özkan

Wahrscheinlich wird heute wieder so ein Tag wie Montag oder Dienstag. Wieder so ein Tag, der ganz und gar bestimmt wird von einer völlig überdrehten Sensationslust, an dem sich alle Augen auf eine junge Frau ausrichten, die seit Dienstag Landesministerin in Hannover ist.

mehr
Michael B. Berger zum Wirbel um Özkan

Schüler sollen an einer staatlichen Schule Niedersachsens weder von ihren Lehrern missioniert werden noch sollen sie (oder ihre Lehrer) ihren Glauben vor der Schulpforte abgeben müssen. So macht es einen gewaltigen Unterschied, ob eine Lehrerin oder eine Schülerin mit Kopftuch zum Unterricht erscheint.

mehr
Margit Kautenburger über die Windkraft

Die Bundesregierung hat kühne Pläne für den Ausbau der Offshore-Windkraft. Mehrere Tausend Anlagen sollen in zehn Jahren vor den Küsten rotieren, zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Gleichzeitig aber will die schwarz-gelbe Koalition die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängern. Diese beiden Ziele passen nicht zusammen.

mehr
Helmuth Klausing über Karstadt

Wie man es dreht und wendet, es sieht nicht gut aus für Karstadt und seine – noch – 25 000 Beschäftigten. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Und der plötzlich aufgetauchte Investor Triton hat alle Trümpfe in der Hand.

mehr
Anzeige

HAZ-Leserbriefe

Leserbriefe

Sie möchten einen Leserbrief an die HAZ-Redaktion senden? Dann nutzen Sie unser Formular für Leserbriefe. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschriften. mehr

Anzeige
Konflikt mit Russland
Foto: Feuerpause: In Kiew wurde eine vorübergehende Waffenruhe beschlossen.

Eine kurze Feuerpause soll endlich Ermittlungen am Absturzort des malaysischen Flugzeugs ermöglichen. Auch ein Treffen in Weißrussland soll Entspannung bringen. Aber die Lage in der Ukraine bleibt schwierig. Russland verhängt einen Importstopp für ukrainische Säfte. mehr