Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 21-Jähriger lebensbedrohlich am Hals verletzt
Nachrichten Der Norden 21-Jähriger lebensbedrohlich am Hals verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 12.01.2018
Die beiden Tatverdächtigen wurden in einem Zug in Richtung Seesen festgenommen. Quelle: dpa
Anzeige
Goslar

 Nach einem versuchtem Tötungsdelikt hat die Polizei am Freitagabend im Bahnhof Goslar zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

Der 23 Jahre alte Mann und das 16 Jahre alte Mädchen werden verdächtigt, bei einem Streit einen 21-Jährigen in Bad Harzburg lebensbedrohlich am Hals verletzt zu haben. Wie die Polizei berichtete, wurde der 21-Jährige am Vormittag schwer verletzt im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gefunden.

Nach Ermittlungen im privaten Umfeld des Opfers kamen die Beamten auf die beiden Tatverdächtigen, die die Fahnder schließlich in einem Zug in Richtung Seesen fanden.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Unfall im Landkreis Celle - Fahrer verbrennt in Auto

Ein Mensch ist in seinem Auto verbrannt: Der Unfall ereignete sich nahe Eschede im Landkreis Celle. Am Sonntagmorgen kam der Wagen von der Bundesstraße 191 ab und prallte gegen einen Baum.

07.01.2018

Der Hamburger Zoll hat 50 Kilogramm Kokain auf einem Schiff beschlagnahmt. Die Drogen befanden sich hinter einer Wandverkleidung. Der Straßenverkaufswert beläuft sich auf mindestens zwölf Millionen Euro.

19.12.2017

Mehr als 20 Pferdebesitzer haben ihre Tiere auf Höfen bei Cuxhaven abgegeben, die Tiere sollten hier ihr Lebensende verbringen – doch plötzlich sind die Tiere weg. Die Staatsanwaltschaft tappt im Dunkeln. Unterdessen herrschte auf einem der Höfe laut Augenzeugen plötzlich geschäftiges Treiben.

18.12.2017
Anzeige