Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Das ist der Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge
Nachrichten Der Norden Das ist der Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 11.07.2018
Acht Wochen nach ihrer Geburt sind die jungen Wölfe erstmals untersucht, gegen Infektionskrankheiten geimpft und gechipt worden. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Rosengarten-Ehestorf

Acht Wochen nach ihrer Geburt sind Wolfswelpen im Wildpark Schwarze Berge erstmals von einer Tierärztin untersucht worden. „Bei dem ersten Arzttermin geht es vor allem um die Geschlechterbestimmung und eine Gesundheitskontrolle“, sagte Denise Marquardt, Sprecherin des Wildparks in der Gemeinde Rosengarten an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Hamburg. Strömender Regen habe die Arbeit der Pfleger und der Tierärztin erschwert. Bis zum Nachmittag hätten sie erst zwei der vier Jungwölfe in dem Gehege gefunden. „Sie wurden gegen Infektionskrankheiten geimpft und bekamen einen Chip zur Identifikation in den Nacken gespritzt“, sagte die Sprecherin.

Der Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge an der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Hamburg ist mittlerweile acht Wochen alt. Nun wurden die Welpen erstmals von einer Tierärztin untersucht.

Von RND/dpa/jos

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Aurich ist eine 64-jährige Frau durch Hammerschläge gegen ihren Kopf gestorben. Der 68-jährige Ehemann der Toten habe nach der Tat selbst die Polizei angerufen. Polizisten nahmen ihn daraufhin fest.

11.07.2018

Langeoog lässt sich besonders gut mit dem Fahrrad erkunden. Da kommt es öfter zu Zusammenstößen. Radverleiher Peer Agena erzählt Besuchern etwas von der Seele der Insel.

11.07.2018

Land vergibt Auftrag, die Fässer im Zwischenlager fürs Endlager vorzubereiten.

11.07.2018