Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizei rettet Welpen aus überhitztem Auto
Nachrichten Der Norden Polizei rettet Welpen aus überhitztem Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 01.08.2018
Die Polizei befreite den Hund aus dem Auto. Quelle: Tschörner
Anzeige
Einbeck

Die Polizei hat am Dienstagabend einen Welpen aus einem überhitztem Auto befreit. Die 27-jährige Halterin des jungen Hundes hatte das Tier in ihrem geparkten Seat zurückgelassen, um einkaufen zu gehen. Ein Zeuge rief die Polizei, nachdem er den Welpen auf der Rückbank des teils im Schatten, teils in der Sonne geparkten Wagens gesehen hatte.

Halterin zeigt Einsicht

Da eines der hinteren Fenster des Wagens geöffnet war und sich darüber die vorderen Türen öffnen ließen, konnten die Beamten das Tier aus dem Wagen befreien. Kurz darauf kam auch die Halterin des Hundes zurück, die Beamten hatten sie im angrenzenden Supermarkt ausrufen lassen. Laut Polizei zeugte sich die junge Frau sehr einsichtig.

Von RND/Nadine Wolter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht die 14-jährige Batul Zaid. Sie wurde am 9. Juni zuletzt gesehen. Die aus Brandenburg stammende Batul war zu dem Zeitpunkt bei ihrer erwachsenen Schwester in Hameln zu Besuch.

01.08.2018

Bundesweit war Dienstag der heißeste Tag des Jahres. In Niedersachsen hielt Wolfsburg den Rekord. Laut Deutschem Wetterdienst bleibt es auch in den nächsten Tagen heiß.

31.07.2018

Das Futter für Rinder und Pferde wird knapp. Verbraucher müssen mit Preisanstiegen etwa bei Gemüse rechnen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Folgen der Dürre.

03.08.2018
Anzeige