Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden „Reichsbürger“ widersetzen sich der Festnahme
Nachrichten Der Norden „Reichsbürger“ widersetzen sich der Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 30.07.2018
Hameln

Ein zur sogenannten Reichsbürger-Szene gehörendes Ehepaar aus dem Kreis Hameln-Pyrmont hat sich vor den Augen zahlreicher Passanten seiner Festnahme durch die Polizei widersetzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Beamte den Wagen des Paares am Freitagabend nach Verkehrsverstößen in Hameln gestoppt. Der 59-jährige Mann und die 62 Jahre alte Frau seien der Aufforderung zum Verlassen nicht nachgekommen und hätten stattdessen die Türen verriegelt.

Polizisten zertrümmerten daraufhin eine Seitenscheibe und öffneten das Auto. Das Paar habe sich „annähernd widerstandslos“ festnehmen lassen, habe dabei und auch später aber die Beamten beleidigt, sagte ein Polizeisprecher. Gegen die Eheleute lagen bereits mehrere Haftbefehle vor, das betreffende Fahrzeug war nicht zugelassen und mit gefälschten Nummernschildern versehen worden.

Auch 900 Rechtsextremisten in der Szene

„Reichsbürger“ leugnen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als legitimer und souveräner Staat. Sie sind davon überzeugt, dass Deutschland noch immer in den Grenzen des Deutschen Kaiserreiches oder in denen von 1937 fortbesteht. Sie weigern sich mit dieser Begründung unter anderem, Steuern und Bußgelder zu zahlen sowie Gerichtsbeschlüsse anzuerkennen.

Der Verfassungsschutz rechnet der Szene bundesweit mehr als 15.000 Anhänger zu, 900 würden als Rechtsextremisten eingestuft. Dem Landesinnenministerium zufolge leben etwa 1.400 Reichsbürger in Niedersachsen. Ihnen wird eine ansteigende Anzahl von Straftaten zugeschrieben, überwiegend Nötigungen und Beleidigungen.

Von RND/epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rückschlag im Prozess gegen Abu Walaa am Oberlandesgericht Celle: Ein Kronzeuge will offenbar im Terrorprozess gegen den Salafisten-Prediger nicht mehr aussagen.

30.07.2018
Der Norden Hochwasser 2017 - Leben nach der Flut

Es hörte einfach nicht auf zu regnen. Im Juli 2017 kam in Südniedersachsen so viel Wasser vom Himmel, dass Flüsse über die Ufer traten und Stadtteile überschwemmten. Ein Jahr danach haben die Flutopfer aufgerüstet.

30.07.2018

Die Waldbrände in Schweden sind unter Kontrolle, die Helfer aus Niedersachsen auf dem Heimweg. Einsatzleiter Martin Voß berichtet von großer Dankbarkeit – und applaudierenden Bürgern.

30.07.2018