Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Ex-AfD-Politikerin wechselt in Linke-Kreistagsfraktion
Nachrichten Der Norden Ex-AfD-Politikerin wechselt in Linke-Kreistagsfraktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 10.09.2018
Fraktionswechsel über das gesamte politische Spektrum Hinweg: Im Osnabrücker Kreistag wechselt Kommunalpolitikerin Tanja Bojani von der AfD zur Linken. Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

Diesen Wechsel kann man wohl als Überraschung bezeichnen. Tanja Bojani saß bis vor einer Woche für die AfD im Kreistag. Dann trat sie aus Partei und Fraktion aus. Ihre neue politische Heimat findet die 42-Jährige im ganz anderen Spektrum, nämlich bei der Partei Die Linke. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der bislang zweiköpfigen Linke-Fraktion wurden die Pläne am Montagmittag vorgestellt.

Wie die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) berichtet, bedankte sich Tanja Bojani bei Linke-Fraktionschef Andreas Maurer für den Mut, sie aufzunehmen. Formal muss der Fraktionswechsel noch am kommenden Montag vom Osnabrücker Kreistag beschlossen werden.

Bojani habe sich glaubhaft „von Dingen distanziert, die ihr von den Parteioberen vorgegeben wurden“, wird Linke-Kreistagsmitglied Lars Büttner von der NOZ zitiert. Bojani selbst haderte mit ihrer früheren Partei. Die AfD sei nur mit sich selbst beschäftigt und mache für alle Probleme nur die Flüchtlinge verantwortlich.

Von RND/jg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Haren im Emsland für drei Jahre eine kleine polnische Besatzungszone. Vor 70 Jahren endete das historisches Kuriosum.

13.09.2018

Das geschieht selten: Niedersachsens Polizei hat bei ihrem Strategieforum gegen die Wortwahl des Bundesinnenministers Horst Seehofer protestiert und eine Resolution verfasst.

13.09.2018

Bei den Grünen schwelt ein Machtkampf um den amtierenden Parteichef Stefan Körner. Der zu den Realos zählende Landesvorsitzende ist umstritten, aber von seinem Flügel will keinen gegen ihn antreten.

13.09.2018
Anzeige