Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Pizza-Laster brennt auf A 1 – Ärger wegen fehlender Rettungsgasse
Nachrichten Der Norden Pizza-Laster brennt auf A 1 – Ärger wegen fehlender Rettungsgasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 09.11.2018
Immer wieder hat die Feuerwehr bei Einsätzen Probleme mit fehlenden Rettungsgassen. (Archiv) Quelle: Jan Woitas/dpa
Harburg

Wegen Bergungsarbeiten nach einem Brand eines Lkw-Anhängers ist die Autobahn 1 bei Dibbersen (Kreis Harburg) in Fahrtrichtung Hamburg am Freitagmorgen gesperrt worden. Der mit Tiefkühlpizzen und Nudelfertiggerichten beladene Lkw-Anhänger sei aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten, teilte die Polizei mit.

Daraufhin hatte der Fahrer des Lasters den Anhänger abgekoppelt und sich mit der Zugmaschine in Sicherheit gebracht. Der auf dem Standstreifen abgestellte Kühlanhänger brannte aus. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr rückte mit rund 60 Einsatzkräften an.

Rettungsgasse zu eng – Löschfahrzeug beschädigt

Bei der Anfahrt wurde den Angaben zufolge ein Löschfahrzeug beschädigt, da die Rettungsgasse zu eng war. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr nach Angaben der Verkehrsleitstelle bis zu fünf Kilometer.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Kinderarzt vergeht sich in Hannover reihenweise an kleinen Jungen und wird 2016 zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Nun wird der Fall wieder aufgerollt. War der Pädophile möglicherweise schuldunfähig?

09.11.2018
Niedersachsen Ärztekammer begrüßt Transplantationsgesetz - Land will die Organspende fördern

Viele todkranke Menschen warten auf eine neue Niere, ein Herz oder ein anderes Organ. Mit einem neuen Transplantationsgesetz will Niedersachsen die Lebensrettung erleichtern.

08.11.2018

Laut einer jüngsten Studie sind knapp 17 Prozent der niedersächsischen Bevölkerung von Armut bedroht. Zwischen den einzelnen Regionen gibt es allerdings deutliche Unterschiede.

08.11.2018