Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 25-Jähriger in Lüneburg mit Messer getötet
Nachrichten Der Norden 25-Jähriger in Lüneburg mit Messer getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 01.01.2019
Lüneburg

Die Polizei in Lüneburg hat in der Neujahrsnacht einen 32 Jahre alten Mann festgenommen, der nach einem Trinkgelage einen 25-Jährigen mit einem Messer und einem anderen Gegenstand so schwere Verletzungen zufügt haben soll, dass der starb.

Nach ersten Ermittlungen hatten sich die beiden Männer in einer Bar in Lüneburg kennengelernt und anschließend in der Wohnung der ursprünglichen Begleitperson des 32-Jährigen weitergetrunken. Dort kam es zu einem Streit. Der 25-jährige – laut Polizei ein Deutscher mit kasachischen Wurzeln – wurde zuerst mit einem Messer, dann mit einem anderen Gegenstand attackiert, sodass er kurze Zeit später starb.

Der 32-Jährige flüchtete zunächst, offenbarte sich dann aber der Begleitperson. Beide riefen gemeinsam die Polizei. Die stellte beim mutmaßlichen Täter einen Alkoholwert von 2,4 Promille fest.

Von RND/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen war die Autobahn 2 am Neujahrstag zwischen Rehren und Bad Eilsen in Fahrtrichtung Hannover rund fünf Stunden lang gesperrt. Sechs Menschen wurden dabei verletzt, vier von ihnen schwer.

01.01.2019
Der Norden Campingplatz in Gnarrenburg - Verbrannte Leiche in Mobilheim entdeckt

Nach einem Feuer in einem Mobilheim auf einem Campingplatz in Gnarrenburg (Kreis Rotenburg) ist am Montag ein Toter entdeckt worden. Die Identität konnte bisher nicht geklärt werden.

01.01.2019

Mit einem Großeinsatz begann für die Feuerwehr in Nordhorn das neue Jahr: Zwölf Menschen wurden dort bei einem Feuer verletzt.

01.01.2019