Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 57-Jähriger gerät in Gegenverkehr und stirbt
Nachrichten Der Norden 57-Jähriger gerät in Gegenverkehr und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 07.12.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Stadland

Ein 57 Jahre alter Mann ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall in der Gemeinde Stadland im Kreis Wesermarsch tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Mann auf der Bundesstraße 212, als er mit seinem Auto in den Gegenverkehr geriet. Sein Wagen stieß frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Der 57-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb am Unfallort.

Unfallursache noch unklar

Der Lastwagenfahrer im Alter von 37 Jahren erlitt leichte Verletzungen. Die Bundesstraße wurde im Bereich der Abfahrten Kleinensiel und Esenshamm vorübergehend gesperrt. Warum der Mann mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn kam, war zunächst unklar.

 

Von RND/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bislang unbekannte Täter haben über Monate hinweg die Ersparnisse eine 77-Jährigen aus Parchim abgehoben. Die Rentnerin bemerkte den Betrug erst, als sie von ihrer Bank informiert wurde. 

07.12.2018

Großeinsatz für die Feuerwehr im Emsland: In einer Brennelemente-Fabrik ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Gefährliche Stoffe wurden nach ersten Messungen nicht freigesetzt.

06.12.2018

Weil sich Nutrias rasant vermehren, will das Ministerium drei hauptberufliche Jäger einstellen: Ab 2019 sollen sie bei der Landwirtschaftskammer die Bekämpfung der Biberratte koordinieren, die eine große Gefahr für Deiche und Dämme geworden ist.

06.12.2018