Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden So dreckig wird Europas größter Extrem-Hindernislauf
Nachrichten Der Norden So dreckig wird Europas größter Extrem-Hindernislauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 06.07.2018
Ein Teilnehmer des "Tough Mudder" Wettkampfes badet in einem Wasserhindernis. Quelle: dpa
Anzeige
Hermannsburg

Hermannsburg in der Lüneburger Heide ist Schauplatz des längsten Tough Mudder in Europa. Am kommenden Wochenende wird auf dem Reiter- und Ferienhof Severloh der Extrem-Hindernislauf über 19 Kilometer ausgetragen. 80 Prozent des Kurses führen durch den Wald. 29 Hindernisse sind zu überwinden, 150 Kubikmeter Schlamm wurden ausgebracht. Der Parcours wird im Team bewältigt, Zeiten sind unwichtig.

Teilnehmer laufen einen Mix aus Wasser und Schlamm. Quelle: dpa

Bereits 14.000 Anmeldungen

Bislang sind mehr als 14.000 Anmeldungen für den Tough Mudder Norddeutschland in Hermannsburg eingegangen. Neben der Langstrecke wird auch die sogenannte Halbdistanz über elf Kilometer (17 Hindernisse) angeboten. Am Samstag gehen die ersten Teilnehmer um 8 Uhr auf die Strecke. Im 15-Minuten-Takt wird gestartet. Am Sonntag beginnt das Rennen um 9 Uhr.

Eine Teilnehmerin durchquert ein Wasserhindernis. Quelle: dpa

Tough Mudder wurde 2010 in den USA ins Leben gerufen und hat sich zu einer breiten Bewegung entwickelt. Jährlich werden rund 130 Veranstaltungen mit drei Millionen Teilnehmern weltweit ausgetragen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hat das Erheben von Eintrittsgeldern an deutschen Stränden stark eingeschränkt. Eine gleichnamige Initiative will dennoch weiterhin für „Freie Strände für Freie Bürger“ kämpfen.

06.07.2018

Das Tempolimit auf der Autobahn 7 zwischen der Raststätte Hildesheimer Börde und der Ausfahrt Hildesheim ist berechtigt. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg jetzt entschieden.

05.07.2018

Ein 97-jähriger Rollstuhlfahrer ist am Donnerstag in Hannover mit einem Müllwagen kollidiert und hat sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht Zeugen für den Unfall.

05.07.2018
Anzeige