Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 10.000 bei Christopher Street Day in Oldenburg
Nachrichten Der Norden 10.000 bei Christopher Street Day in Oldenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 18.06.2016
Gedenken an die Opfer von Orlando: Der CSD in Oldenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

Tausende Schwule und Lesben haben sich zum Auftakt des 22. Christopher Street Days (CSD) in Oldenburg mit Regenbogenfahnen und zu lauter Musik versammelt. Die Organisatoren rechnen im Laufe des Samstags mit rund 10 000 Teilnehmern.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Wir sind nicht verhandelbar". Auch der CSD in Oldenburg wird überschattet von dem blutigen Anschlag in Orlando (US-Staat Florida), wo ein Mann vor einer Woche in einem Club für Schwule und Lesben gezielt Menschen erschoss und dabei 49 Unschuldige tötete. "Das ist sehr bedrückend und nimmt uns ein Stück Unbeschwertheit", sagte CSD-Nordwest-Sprecher Kai Bölle.

Die Ereignisse in Orlando zeigten, dass sich das gesellschaftliche Klima verschärfe und es eine Rückentwicklung gebe, bei der Minderheiten wieder angegangen würden. Der Opfer von Orlando sollte in einer Gedenkminute gedacht werden. Für die Demonstration, die durch die Oldenburger Innenstadt bis zum Schlossplatz führt, meldeten sich in diesem Jahr 17 Gruppen mit eigenen LKW und über zwei Dutzend Fußgruppen an.

dpa

Der Norden Deutsch-niederländisches Bataillon - Das Panzer-Team in der Heide

Die ersten Soldaten des neuen deutsch-niederländischen Bataillons ziehen in die ehemalige britische Kaserne in Bergen ein

Gabriele Schulte 20.06.2016

"An die Sense, fertig los", hieß es am Freitag zum Auftakt der Weltmeisterschaft im Sensenmähen im ostfriesischen Wiesmoor. Mehr als 150 Teilnehmer hatten sich zu den sportlichen Wettkämpfen angemeldet, die in mehreren Kategorien und Altersklassen ausgetragen werden. Höhepunkt sind am Samstag die Wettkämpfe der 40 Mannschaften.

17.06.2016

Mit einem ungewöhnlichen Fahrtraining machen Blinde und Sehbehinderte völlig neue Erfahrungen. Die Anweisungen kommen hierbei vom Beifahrer. "Die Teilnehmer können unter Anleitung all das ausprobieren, was für uns Sehende selbstverständlich ist", sagt Organisatorin Andrea Sweers.

17.06.2016
Anzeige