Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 1300 Flüchtlinge sollen in Kaserne einziehen
Nachrichten Der Norden 1300 Flüchtlinge sollen in Kaserne einziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 10.09.2015
Die Kaserne in Oerbke soll 1300 Flüchtlingen als Unterkunft dienen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

"Damit können wir auf einen Schlag unsere Kapazitäten immens erhöhen, um den Flüchtlingsströmen zu begegnen, die noch auf uns zukommen werden", teilte Innenminister Boris Pistorius (SPD) mit. Darüber hinaus spricht das Land mit dem Verteidigungsministerium auch über den Bundeswehr-Standort Bad Fallingbostel. Dort könnten die Kapazitäten schrittweise auf bis zu 3000 Plätze aufgebaut werden. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Kurstadt Bad Bevensen sollen künftig zwei Kliniken, die Therme und das Kurhaus mit Wärme aus tiefen Erdschichten beheizt werden. Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) hat sich nach einer Vorauswahl für die Unterstützung der Stadt im Kreis Uelzen entschieden.

Gabriele Schulte 13.09.2015
Der Norden Grenzdurchgangslager Friedland - Rechte Demo in Flüchtlingslager verboten

Der Landkreis Göttingen hat eine von Rechtsextremen geplante Demonstration im Grenzdurchgangslager Friedland verboten. Die Behörde begründete das Verbot mit einer drohenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit in dem mit 4000 Flüchtlingen restlos überfüllten Lager. 

11.09.2015

Das niedersächsische Landeskriminalamt (LKA) warnt vor einer Betrugsmasche mit vorgetäuschten Telefonnummern. Dabei gaukeln Unbekannte ihren Opfern mit technischer Hilfe vor, sie seien Polizisten, Staatsanwälte oder Mitarbeiter von Gerichten oder seriösen Firmen.

10.09.2015
Anzeige