Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 14-Jähriger stirbt nach Autounfall
Nachrichten Der Norden 14-Jähriger stirbt nach Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 25.06.2016
Ein 14-Jähriger wurde bei Holzminden bei einem Autounfall tödlich verletzt.  Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Golmbach

Eine 19 Jahre alte Autofahrerin fuhr aus noch unbekannten Gründen gegen den 14-Jährigen. Der Junge wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Er erlitt sehr schwere Kopfverletzungen. Er starb, nachdem er ins Krankenhaus im nordrhein-westfälische Höxter gebracht worden war.

dpa

Der Norden Unwetterwarnung und heftige Regenfälle - Hurricane fällt am Sonnabend ins Wasser

Seit acht Uhr morgens warteten die Festivalbesucher in Scheeßel am Sonnabend darauf, dass sie nach der Unwetterwarnung endlich wieder auf das Festivalgelände dürfen. Laut Veranstalter sollte das Gelände und zwei der vier Bühnen erst um 21 Uhr wieder eröffnet werden. Doch auch daraus wurde nichts.

26.06.2016

Mit einem Druckluftgewehr soll ein 17-jähriger Jugendlicher auf ein fahrendes Auto geschossen haben. Die drei Insassen blieben unverletzt. Die Polizei hat jetzt ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

24.06.2016

Großbritannien ist Niedersachsens drittgrößter Handelspartner, fast zehn Prozent aller Exporte gehen in das Vereinigte Königsreich. Diese Handelsbeziehungen müssen jetzt neu aufgestellt werden, die Verbände sprechen von einem "schwarzen Tag".

27.06.2016
Anzeige