Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 14-Jähriger von Zug erfasst und getötet
Nachrichten Der Norden 14-Jähriger von Zug erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 27.01.2016
Der 14-Jährige wurde an einem Bahnübergang von einem Zug erfasst. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Cuxhaven

Ein 14-jähriger Radfahrer ist im Kreis Cuxhaven auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst und getötet worden. Es werde untersucht, ob die Halbschranken des Bahnübergangs geschlossen waren, als der Junge dort am Dienstagabend unterwegs war, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Cuxhaven. Es gebe dazu widersprüchlich Zeugenaussagen. 

Der 14-Jährige sei ein Junge aus Serbien gewesen, der in einer nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft wohnte. Er sei mit zwei anderen Radfahrern unterwegs gewesen und habe den Bahnübergang als erster überqueren wollen, sagte die Polizeisprecherin. Der Unfall ereignete sich in Cadenberge.

dpa

Zu den Zeugnisferien in Niedersachsen und Bremen ist kein neuer Schnee in Sicht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in den kommenden Tagen weiter kräftiges Tauwetter. Vorerst kann im Harz auf den künstlich präparierten Pisten noch Ski oder Snowboard gefahren werden, beispielsweise auf dem Wurmberg.

27.01.2016

In den 70er und 80er Jahren soll ein Priester mindestens 100 Kinder am Berliner Canisius-Kolleg missbraucht haben. Vor kurzem berichtete eine junge Frau aus dem Bistum Hildesheim, der Mann habe auch sie bedrängt. Nun meldet sich die Mutter mit ähnlichen Vorwürfen zu Wort.

27.01.2016

Ein somalischer Flüchtling soll zu einer Piratenbande gehört haben, die 2010 vor der Küste Ostafrikas einen Tanker überfiel. 2015 reiste er als Asylbewerber nach Deutschland ein. Das Verfahren wegen des Überfalls wurde eingestellt - zur Tatzeit war der Mann zu jung.

26.01.2016
Anzeige