Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bewährungsstrafe für inszenierte Entführung
Nachrichten Der Norden Bewährungsstrafe für inszenierte Entführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 02.05.2017
Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Das Amtsgericht Celle hat eine 18-Jährige zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, die ihre eigene Entführung vorgetäuscht hatte. Die junge Frau aus Hambühren war Ende November gefesselt im Celler Ortsteil Boye entdeckt worden. Später räumte sie ein, die Geschichte selbst inszeniert zu haben.

Eine an den Händen gefesselte junge Frau ist im Celler Ortsteil Boye entdeckt worden.  

Der Frau wurde wegen Vortäuschung einer Straftat, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie einer Sachbeschädigung verurteilt, teilte ein Gerichtssprecher am Dienstag mit. Die Bewährungszeit dauert zwei Jahre. Ein Strafe wurde nicht festgelegt.

Die Junge Frau war bereits polizeibekannt. Vielen Menschen in Hambühren ist ihr Verhalten bereits seit geraumer Zeit ein Ärgernis. Im Dezember hatte das Amtsgericht Celle die junge Frau bereits wegen Sachbeschädigung, Diebstahls von Autokennzeichen und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu einem Wochenende Freizeitarrest und 40 Arbeitsstunden verurteilt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in mehr als 100 weiteren Fällen gegen die 18-Jährige.

dpa

Die Polizei hat am Montag einen betrunkenen 14-Jährigen gestoppt, der ohne Führerschein, ohne Licht und deutlich zu schnell in Wolfsburg unterwegs war. Der Wolfsburger war auf dem Weg zu einer Geburtstagsparty. Nun muss er sich wegen Trunkenheit, unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

02.05.2017

Für eine Stute endete ein Verkehrsunfall im Kreis Uelzen am Montag tödlich. Wegen eines technischen Defekts löste sich der Anhänger mit dem Pferd und einem Fohlen darin vom Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Die Stute brach sich das Genick und starb noch am Unfallort. 

02.05.2017
Der Norden Beute in sechsstelliger Höhe - Diebe stehlen 13.000 Kilogramm Käse

Schaden in sechsstelliger Höhe haben Käsediebe am verlängerten Wochenende in Bad Fallingbostel verursacht. Dort wurde ein Anhänger mit 13.000 Kilogramm Käse gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

02.05.2017
Anzeige