Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 19-Jähriger ersticht schwangere Frau
Nachrichten Der Norden 19-Jähriger ersticht schwangere Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 06.02.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Salzgitter

Ein Notarzt habe nur noch ihren Tod feststellen können, teilte die Polizei am Samstag mit. Die 18-Jährige sei in der 21. Woche schwanger gewesen. Als Verdächtiger wurde ein 19-Jähriger festgenommen. Nähere Angaben zu den Verletzungen machte die Polizei nicht.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte eine Nachbarin gegen 22 Uhr Geräusche in der Wohnung des Opfers gehört und die Polizei verständigt. Die Beamten trafen vor dem Haus auf den 19-Jährigen. Er war aus einem Fenster in der Wohnung der Frau aus dem ersten Stock gesprungen und hatte sich am Bein verletzt. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest.

Weitere Details zu den Umständen der Tat seien nicht bekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Für weitere Informationen war die Staatsanwaltschaft Braunschweig zunächst nicht zu erreichen.

dpa/frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Rotenburg/Wümme gab es in der Nähe von Erdgasförderstellen eine Häufung von Krebsfällen. Nun hat die Gesundheitsministerin Rundt mit Bürgern, Ärzten und Politikern dort gesprochen - eine Ursachenforschung ist bereits in die Wege geleitet.

09.02.2016

Unter der Stadt Lüneburg liegt ein Salzstock, der dafür verantwortlich ist, dass sich der Boden absenkt. Nun muss in der Stadt bereits das dritte Haus innerhalb weniger Jahre abgerissen werden.

09.02.2016
Der Norden Havarierter Frachter in der Elbe - „Man kann so ein Schiff nicht drehen“

Der havarierte Containerriese „Indian Ocean“ steckt noch immer in der Elbe fest - die Bergung des Schiffes ist erst für Dienstag geplant. Der Fall belebt die Debatte um die Elbvertiefung erneut.

08.02.2016
Anzeige