Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 19-Jähriger rast mit 155 km/h durch die Stadt
Nachrichten Der Norden 19-Jähriger rast mit 155 km/h durch die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 07.07.2016
Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen einen 19-Jährigen gestoppt, der mit 155 Stundenkilometern durch die Wolfsburger Innenstadt gerast ist. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Wolfsburg

Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen einen jungen Mann gestoppt, der mit seinem Wagen mit 155 Stundenkilometern durch die Wolfsburger Innenstadt gerast ist. Auf der Straße durfte der 19-Jährige statt mit 155 nur die erlaubten 50 Stundenkilometer fahren, teilten die Beamten mit. Mit ihm saßen noch drei Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren in dem VW Golf. Anscheinend wollte der 19-Jährige den Mitfahrer imponieren, heißt es in der Mitteilung weiter. 

Der Fahrer aus dem Landkreis Gifhorn muss nun 680 Euro zahlen. Außerdem verliert er für drei Monate seinen Führerschein.

dpa/ewo

In Niedersachsen geht die Zahl neu ankommender Flüchtlinge zurück. Das Land schließt daher nach und nach seine Notunterkünfte. Kein Flüchtling soll mehr dort wohnen müssen. Doch so ganz traut die Landesregierung dem Trend nicht: Sie hält daher Reserven vor.

06.07.2016

Niedersachsens Behörden wollen sich stärker als bisher für Menschen mit Migrationshintergrund öffnen. Wenn diese in Deutschland geboren worden sind oder schon länger hier leben und perfekt integriert sind, sollen sie gezielt für eine Karriere im Landesdienst angesprochen werden.

08.07.2016

Legehennen sollen ihren Schnabel behalten und Ferkel ihren Ringelschwanz. Dafür zahlt Niedersachsen schon Prämien. Nun will das Land diese Geldspritzen ausweiten: Von 2017 an soll es auch Sauen- und Ferkelprämien geben, um neue finanzielle Anreize für mehr Tierwohl im Stall zu bieten, so Landwirtschaftsminister Meyer.

08.07.2016
Anzeige