Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mann kann nicht schlafen – und wählt den Notruf

Smartphone weggenommen Mann kann nicht schlafen – und wählt den Notruf

Weil er nicht schlafen konnte, hat ein 21-Jähriger stundenlang die Polizei mit Anrufen auf der Notrufnummer bombardiert. Nach mehreren grundlosen Telefongesprächen fuhr die Polizei zu dem Mann und nahm ihm das Smartphone weg. Als das noch immer nichts half, nahmen die Polizisten den 21-Jährigen in Gewahrsam.

Voriger Artikel
Anklage nach Angriff mit Spitzhacke und Messer
Nächster Artikel
Ministerpräsident Weil wird Pate von Lamm "Steffi"
Quelle: dpa (Symbolbild)

Oldenburg. Nicht für alle schwierigen Situationen ist die Polizei der richtige Ansprechpartner. Diese Erfahrung musste nun ein 21-Jähriger in Oldenburg auf die harte Tour machen. Weil er nicht schlafen konnte, bombardierte er stundenlang die Polizei mit Anrufen auf der Notrufnummer. Nach mehreren grundlosen Telefongesprächen sei eine Streifenwagenbesatzung am Dienstagabend zu dem Mann in eine Flüchtlingsunterkunft gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Beamten hätten dem jungen Mann erklärt, dass ein derartiger Anlass kein triftiger Grund für einen Anruf bei der Polizei sei. Nachdem der 21-Jährige weitere 20 Mal den Notruf anklingelte, nahmen die Polizisten ihm sein Smartphone weg. Doch das nützte nichts: Er wählte die Nummer mit einem anderen Telefon. Schließlich kam der Mann ins Gewahrsam, um weitere Anrufe zu verhindern.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Haus voller Weihnachtsbäume

110 Weihnachtsbäume, 130 Lichterketten und 16 000 Christbaumkugeln: Das Haus von Familie Jeromin in Rinteln im Landkreis Schaumburg erstrahlt in der Adventszeit als kunterbunte Weihnachtswelt.