Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
26-jähriger Flüchtling wohl in der Weser ertrunken

Suchaktion bisher vergeblich 26-jähriger Flüchtling wohl in der Weser ertrunken

Ist am Wochenende ein weiterer Flüchtling ertrunken? Ein 26-jähriger Mann wird in Achim (Kreis Verden) vermisst, nachdem er in der Weser untergegangen ist. Zeugen hatten am Sonntagabend zunächst beobachtet, wie er im Wasser hilfesuchend mit den Armen um sich schlug, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. 

Voriger Artikel
Unbekannter tötet Radfahrer mit mehreren Schüssen
Nächster Artikel
Westfalenbahn kämpft mit Verspätungen und Ausfällen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Mehrere Rettungsversuche misslangen. Auch nach einer dreistündigen Suche konnte der Mann bis zum Einbruch der Nacht nicht gefunden werden. Polizisten fanden in der Nähe persönliche Gegenstände, wodurch sie den Vermissten als einen Flüchtling identifizieren konnten.

In Hamburg waren am Wochenende binnen weniger Stunden zwei 17 Jahre alte Flüchtlinge ertrunken. Einen Tag nach dem ersten Unglück starb am Sonntag erneut ein Jugendlicher im Allermöher See. 

dpa/ewo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Massenkarambolage: 30 Autos krachen ineinander

Bei einer Massenkarambolage von etwa 30 Fahrzeugen auf der A1 zwischen Hamburg und Lübeck ist am Sonnabend eine Frau ums Leben gekommen. Sechs Menschen wurden bei dem Unfall auf eisiger Straße schwer verletzt.