Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
32-Jähriger vor Supermarkt niedergestochen

Messerangriff in Celle 32-Jähriger vor Supermarkt niedergestochen

Ein 32-Jähriger ist vor einem Supermarkt in Celle niedergestochen worden. Der Verletzte wurde am Mittwochabend im Krankenhaus operiert, mittlerweile ist sein Gesundheitszustand stabil. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Voriger Artikel
Mann stirbt bei Schießerei in Supermarkt
Nächster Artikel
Student mit Einser-Abitur kauft Jura-Examen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Celle. Zwei Männer hatten am Mittwochabend den Mann beim Verlassen des Geschäfts abgefangen, teilte die Polizei Celle am Donnerstag mit. Einer der Männer stach dem Opfer mit einem noch nicht identifizierten Gegenstand in die Seite. Der Zweite versuchte mit einem kettenähnlichen Gegenstand zuzuschlagen. Danach flüchteten die Täter. Der Verletzte wurde im Krankenhaus operiert, mittlerweile ist sein Gesundheitszustand stabil, hieß es von der Polizei. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Dümmer: Eis noch nicht dick genug

Am Sonntag waren zwei Schlittschuhläufer im Dümmer eingebrochen. Obwohl die DLRG vor dem Betreten des Sees warnen, wagen sich trotzdem zahlreiche Läufer auf das Gewässer.