Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 44-Jähriger stirbt nach Gewalttat
Nachrichten Der Norden 44-Jähriger stirbt nach Gewalttat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 10.08.2016
Für den Einsatz an der Apotheke wurde der Umkreis weiträumig abgesperrt. Quelle: Theodoro da Silva/Göttinger Tageblatt
Anzeige
Göttingen

Der Mann hatte sich nach ihren Angaben am späten Dienstagabend schwer verletzt in eine Apotheke am Rand der Innenstadt geschleppt und war dort zusammen gebrochen, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz am Mittwoch.

"Wenig später ist er noch vor Ort gestorben", sagte Kaatz. Details zur Person und zur Art der tödlichen Verletzungen wollte die Sprecherin wegen der laufenden Ermittlungen nicht nennen. Eine heiße Spur oder Hinweise auf Täter habe die Mordkommission noch nicht, sagte Kaatz. Die Staatsanwaltschaft habe eine Obduktion der Leiche angeordnet. Wann das Ergebnis vorliegt, ist noch offen.

dpa

In Hildesheim und in mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen sind am Mittwochmorgen Razzien angelaufen, die sich gegen Verdächtige mit islamistischem Hintergrund richten. Die Durchsuchungen wurden von der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe veranlasst.

10.08.2016

Seit Wochen tobt ein Streit um die Frage, ob die Hildesheimer Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) möglicherweise eine Brutstätte für Antisemitismus sein könnte. Anlass für Anwürfe bot ein umstrittenes Seminar zur „sozialen Lage der Jugendlichen in Palästina“.

Michael B. Berger 13.08.2016

CDU und FDP im Landtag fordern den Rücktritt des Braunschweiger Polizeipräsidenten Michael Pientka. Der Spitzenbeamte war im Zusammenhang mit der Wolfsburger Polizeiaffäre massiv unter Druck geraten. Die Oppositionspolitiker sehen auch Innenminister Boris Pistorius (SPD) in der Verantwortung.

13.08.2016
Anzeige