Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Geiselnehmer bei Toilettenpause überwältigt
Nachrichten Der Norden Geiselnehmer bei Toilettenpause überwältigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 25.03.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Höxter

Der Mann hatte den Kleinbus mit 18 Plätzen am Freitagabend in seine Gewalt gebracht. Nur ein Passagier sei zu dem Zeitpunkt in dem Bus gewesen. Er habe kurz nach Beginn der Irrfahrt bei einem kurzen Stopp flüchten können. Der 46-Jährige fuhr daraufhin allein mit dem Busfahrer weiter. Per Telefon habe die Polizei versucht, mit ihm zu verhandeln, jedoch ohne Erfolg. Bei der Festnahme sei niemand verletzt worden. In dem Kleinbus fanden die Beamten mehrere Messer des Tatverdächtigen.

Schlussendlich wurde er während eines Toilettengangs auf einem Parkplatz überwältigt, wie die Polizei Bielefeld mitteilte. An dem Einsatz waren auch hessische Polizeikräfte beteiligt.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der 46-Jährige psychisch auffällig, trinke Alkohol und konsumiere Drogen, hieß es weiter. Zum seinem Motiv wurde nichts bekannt.

lni

Mehr als 13.000 Arbeitsstunden von Polizisten gingen dafür drauf, Veranstaltungen des sogenannten "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" zu betreuen. Die rechtsextreme Gruppe veranstaltet in Göttingen und Umgebung regelmäßig Mahnwachen und andere Propaganda-Aktionen.      

25.03.2017

Wer kurzfristig über Ostern ein paar Tage Urlaub auf den ostfriesischen Inseln oder im Harz machen möchte, sollte sich beeilen. Die Inseln sind schon jetzt gut gebucht. Im Harz gibt es noch einige freie Betten mehr. 

25.03.2017

Vor allem Halter von Schafen und Ziegen in der Heide, im Raum Diepholz und rund um Cuxhaven fürchten den Wolf. Die CDU fordert eine Regulation durch Abschüsse. Der Umweltminister hingegen ist überzeugt, dass bessere Zäune Abhilfe schaffen.   

25.03.2017
Anzeige