Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 500 Jahre alte Werbung für Ablassbriefe entdeckt
Nachrichten Der Norden 500 Jahre alte Werbung für Ablassbriefe entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 01.12.2016
Die Plakate sind ein wichtiges Zeugnis aus der Luther-Zeit. Quelle: Holger Hollemann
Anzeige
Goslar

Forscher haben in Goslar einen einzigartigen Fund aus der Reformationszeit gemacht. In der Bibliothek der Marktkirche entdeckten sie durch Zufall ein rund 500 Jahre altes Werbeplakat für Ablassbriefe, wie die Braunschweigische Landeskirche am Donnerstag mitteilte. Nach Einschätzung von Experten handele es sich um einen weltweit einmaligen Fund, sagte Sprecher Michael Strauß. Das in lateinischer Schrift verfasste Plakat sei vor 500 Jahren vermutlich an einer Kirche aufgehängt gewesen. Es sollte Gläubige zum Kauf von Ablassbriefen animieren, um sich so von ihren Sünden freizukaufen. Vorerst sei der Fund in der Marktkirchen-Bibliothek zu sehen, sagte Strauß.

Bei einem Auffahrunfall auf der A1 bei Dinklage im Kreis Vechta sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ihr Wagen wurde an einem Stauende unter einen Laster gepresst und vollkommen zerstört. 

01.12.2016

Die Leiche eines unbekannten Mannes haben Rettungskräfte aus einem Fluss in Hameln geborgen. Bisher gebe es weder Erkenntnisse zur Identität des Toten noch zur Todesursache, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

01.12.2016

Die in die Asse eindringende Salzlauge ist zwar nicht belastet, ihre Entsorgung dennoch ein Problem. Weil die Einleitung in die Elbe noch nicht genehmigt ist, prüft das Bundesamt für Strahlenschutz Alternativen. Kann der Lauge einfach das Salz entzogen werden?

01.12.2016
Anzeige