Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
80-Jährige sagt gegen Vergewaltiger aus

Landgericht Göttingen 80-Jährige sagt gegen Vergewaltiger aus

Die 80-jährige Rentnerin aus Bad Lauterberg (Kreis Osterode), die am Dienstag vor dem Landgericht Göttingen als Zeugin aussagte, hat Furchtbares erlebt. Anfang Mai ist ein junger Mann frühmorgens in ihre Wohnung eingedrungen, hat sie zu Boden gestoßen, bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, vergewaltigt und ihre Wohnung durchsucht.

Voriger Artikel
Klimaanlage defekt: Erixx legt Decken aus
Nächster Artikel
Achtjährige rettet Familie aus brennender Wohnung
Quelle: Symbolbild

Göttingen. Fast eine Stunde lang schildert die 80-Jährige, was damals passiert ist. Nicht nur die Richter sind von ihrer Beherztheit beeindruckt: „Sie sind eine taffe Frau“, sagt der Vorsitzende Richter August-Wilhelm Marahrens zum Abschluss ihrer Zeugenvernehmung.

Der Mann, der sie überfallen und misshandelt hat, soll ein vielfach vorbestrafter 24-jähriger Mann aus Herzberg gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft hat ihn unter anderem wegen Vergewaltigung, versuchten Raubes und diverser weiterer Einbrüche angeklagt. Er hatte am ersten Verhandlungstag die Taten weitgehend gestanden.

Die 80-Jährige, die seit ihrem 34. Lebensjahr an Multipler Sklerose (MS) leidet und am Dienstag im Rollstuhl in den Gerichtssaal kam, hatte in der Tatnacht ein verdächtiges Knarren gehört. Sie habe hinter der Glastür zum Flur einen Schatten gesehen, berichtete sie. Sie sei dann mit dem Telefon in der Hand zur Tür gegangen und habe gesagt: „Was wollen Sie? Ich rufe die Polizei!“ Unmittelbar danach habe sie einen so heftigen Schlag erhalten, dass sie bäuchlings zu Boden gefallen sei. Der maskierte Mann habe sich auf ihren Rücken gesetzt und sie so stark gewürgt, dass ihr das Blut aus den Augen gelaufen sei. „Ich habe gedacht, noch ein Druck an die Ader, dann bist du tot.“ Je mehr sie geschrien habe, desto mehr habe er sie gewürgt. „Das war wirklich Lebensgefahr“, sagte sie.

Am Boden liegend habe sie gesehen, dass der Mann das Schlaf- und das Wohnzimmer durchsucht habe. „Was suchen Sie denn?“, habe sie gefragt. „Geld und Schmuck“, habe er gesagt. Der Mann habe ihr Portemonnaie und mehrere hundert Euro mitgenommen. Als er das Haus verlassen wollte, habe sie ihn aufgefordert: „Helfen Sie mir wenigstens hoch.“ Bevor er durch den Keller verschwunden sei, habe er sie auf einen Stuhl gesetzt und ihr gesagt: „Rufen Sie den Notarzt.“ Dies sei aber nicht möglich gewesen, weil er das Kabel durchtrennt habe. Sie habe dann draußen einen Nachbarn verständigt, der gerade von der Nachtschicht kam.

Die 80-Jährige kam zunächst für vier Tage in ein Krankenhaus und anschließend noch vier Wochen in ein Pflegeheim, wo sie eine weitere unschöne Erfahrung machte: „Ich musste 966 Euro dazuzahlen“, berichtete sie.

Der Rechtsmediziner, der sie damals untersuchte, stellte diverse massive Stauungsblutungen im Gesichts- und Augenbereich fest - Symptome einer „lebensgefährlichen Behandlung“, wie er es nannte, die auf die Gewaltausübung gegen den Hals zurückzuführen seien. Außerdem habe die 80-Jährige an zahlreichen Körperteilen Hämatome gehabt. Der Prozess wird fortgesetzt.

pid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.