Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 9-Jähriger in Flüchtlingsunterkunft missbraucht
Nachrichten Der Norden 9-Jähriger in Flüchtlingsunterkunft missbraucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 26.05.2016
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

Ausgestellt worden sei der Haftbefehl wegen Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in Tateinheit mit Vergewaltigung, sagte Staatsanwalt Torben Tölle. Medien hatten schon zuvor über den Fall berichtet.

Die Missbrauch des Jungen durch den 17-Jährigen ereignete sich bereits am Pfingstsamstag in einer Flüchtlingsunterkunft in Oldenburg. Der Verdacht auf Tatbeteiligung gegen einen 34-Jährigen habe sich nicht erhärten lassen, sagte ein Behördensprecher. Ein zunächst erlassener Haftbefehl sei aufgehoben worden. Der Mann stehe aber noch unter Verdacht, sich durch unterlassene Hilfeleistung strafbar gemacht zu haben. Nach ersten Ermittlungen soll er „Schmiere“ gestanden haben. 

Die Familie des betroffenen Kindes wurde umgehend in eine andere Unterkunft gebracht. Der 9-Jährige war nach dem Übergriff zur Untersuchung ins Krankenhaus gekommen. Anschließend sei der Junge wieder zu seiner Familie gebracht worden, sagte Tölle. Warum die Behörden erst über eine Woche nach dem sexuellen Übergriff darüber berichteten, erklärte die Staatsanwaltschaft: „Wie stets in Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg bislang davon abgesehen, sich unangefordert zu diesem Fall zu erklären, und zwar unabhängig von Nationalität oder Herkunft der Tatbeteiligten.“ Weitere Details wollte die Behörde unter Hinweis auf das schwebende Ermittlungsverfahren nicht bekanntgeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Niedersachsen ist 
Fronleichnam kein gesetzlicher Feiertag, anders als in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Daher werden am heutigen Donnerstag zahlreiche Shopping-Touristen aus diesen Ländern in Hannovers City erwartet. Auf den Autobahnen rund um Hannover kam es bereits am Vormittag zu langen Staus.

26.05.2016
Der Norden Skurriler Streit mit Straßenbaubehörde - Plötzlich versperren Pfosten die Einfahrt

Zwei Auffahrten, drei Pfosten und reichlich Ärger: Weil die Familie Blank im ostfriesischen Remels aus Sicht der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr illegal eine landwirtschaftliche Auffahrt nutzte, hat die Behörde in Aurich diese kurzerhand mit Verkehrsleitpfosten versperrt.

29.05.2016

Bei einer Kontrolle des Lastwagenverkehrs auf der Autobahn 2 bei Helmstedt hat die Polizei unzureichenden Sicherheitsabstand bemängelt. Ein Viertel der insgesamt rund 100 kontrollierten Fahrer hielt demnach am Mittwoch den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht ein.

26.05.2016
Anzeige