Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betrunkener Lkw-Fahrer verursacht Unfall auf A7
Nachrichten Der Norden Betrunkener Lkw-Fahrer verursacht Unfall auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 19.05.2016
Der 55-jährige Lkw-Fahrer nahm mehrere Bäume mit.  Quelle: Polizei
Anzeige
Holle

Das teilte die Polizei in Hildesheim am Donnerstag mit. Der Fahrer wurde bei dem Unfall bei Holle (Kreis Hildesheim) schwer verletzt. Einer der Bäume stürzte auf die Fahrbahn. Zudem liefen Hunderte Liter Diesel aus der Zugmaschine in den Boden.

Entsprechend aufwendig waren die Aufräumarbeiten. So mussten mehrere weitere Bäume durch die Feuerwehr gefällt werden, um die Bergung des Sattelzuges zu ermöglichen. Hierzu rückte ein Kran an, der zunächst die beiden leeren Schiffscontainer vom Auflieger entfernte. Anschließend wurde der Lkw geborgen. Der durch Diesel verunreinigte Boden musste laut der Polizei ausgekoffert und die verschmutzte Fahrbahn schließlich gereinigt werden, sodass die Autobahn von 21.20 Uhr bis 2.48 Uhr in Richtung Hamburg voll gesperrt werden muss.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Lastwagenfahrer einen Wert von 1,6 Promille. Auf den 55-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren zu. Der entstandene  Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 60.000 Euro geschätzt.

dpa/ewo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Beschuldigte im Fall der beiden zu Tode gequälten Frauen in Höxter, Angelika W., bezeichnet sich als ihrem Ex-Mann und mutmaßlichen Mittäter Wilfried W. hörig. „Es ist mit Sicherheit so, dass ich von ihm abhängig bin“, sagte die 47-Jährige ihrem Anwalt Peter Wüller zufolge in den Vernehmungen.

19.05.2016

Täter? Opfer? Im Fall von Angelika W. aus Höxter verschwimmen diese Kategorien. Sie lockte mit ihrem Ex-Mann Frauen in ihr Haus und misshandelte sie. Ihr Anwalt rät ihr zu schweigen, 
doch sie schildert gegenüber den Ermittlern emotionslos all ihre Verbrechen. Einblicke in eine abgründige Beziehung.

Thorsten Fuchs 21.05.2016

Nach zwei gescheiterten Raubüberfällen auf Geldtransporter sucht die Polizei die früheren RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg nun mit neuen Fahndungsfotos. Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen beide wegen des Verdachts des versuchten Mordes und des versuchten schweren Raubes.

18.05.2016
Anzeige