Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Abgemagerter Wolfswelpe kehrt zum Rudel zurück
Nachrichten Der Norden Abgemagerter Wolfswelpe kehrt zum Rudel zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 29.06.2016
Der hilflose Wolfswelpe ist nach einigen Tagen der Pflege in einer Station der Wildtierhilfe zu seinem Rudel zurückgebracht worden. Quelle: Konstantin Knorr
Hannover/Lüneburg

Mitarbeiter der Wildtierauffangstation in Soltau hätten das Jungtier danach soweit gesund gepflegt, bis es sich am Dienstag wieder dem Rudel anschließen konnte.

Nicht der erste aufgepäppelte Wolfswelpe

Für Deutschland war dies nach NLWKN-Angaben der erste Fall, in dem ein Wolfswelpe wieder freigelassen wurde. In anderen Ländern sei dies bereits erfolgreich praktiziert worden. Die Aktion unter Leitung des NLWKN-Wolfsbüros sei in Abstimmung mit Naturschutzbehörden, dem Umweltministerium und den örtlichen Wolfsberatern erfolgt.

Zum Schutz der Tiere wollte das Wolfsbüro weitere Details zur Freilassung des Welpen nicht veröffentlichen.

dpa/RND

Der Norden Onlinebefragung des Kultusministeriums - Lehrer sollen ihre Arbeitssituation bewerten

Rund 10.300 Lehrer, Schulleiter und pädagogische Mitarbeiter haben sich an der Onlinebefragung des Kultusministeriums „Mehr Zeit für gute Schule" beteiligt. Insgesamt waren mehr als 90.000 Beschäftigte an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen dazu aufgefordert, freiwillig und anonym ihre aktuelle Arbeitssituation einzuschätzen und eigene Verbesserungsvorschläge zu machen.

Saskia Döhner 29.06.2016

Gerechte, Christen, Ökologen, Friesen: Bei den niedersächsischen Kommunalwahlen am 11. September treten landesweit 25 Parteien an. Zu den in Bundes- und Landtag vertretenen CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke kommen 20 weitere kleine Parteien. Sie wurden am Dienstag jeweils einstimmig vom Landeswahlausschuss zugelassen.

Gunnar Menkens 02.07.2016
Der Norden Nach Überfall auf Geburtstagsfeier - Ein Toter nach Massenschlägerei auf Campingplatz

Nach einem brutalen Überfall auf eine Geburtstagsfeier in Niedersachsen ist ein Mensch gestorben. Bewaffnete Männer hatten in der Nacht zum Mittwoch nach Polizeiangaben mit Baseballschlägern und herausgerissenen Zaunlatten die Gäste der Feier in einer Campinghütte in Visbek angegriffen.

29.06.2016