Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Acht Menschen in Schnellrestaurant verletzt

Flensburg Acht Menschen in Schnellrestaurant verletzt

In einem Imbiss in Flensburg sind am Sonntagnachmittag acht Menschen verletzt worden und mussten ins Krankenhaus. Der schädliche Stoff war vermutlich nicht im Essen, sondern in der Luft. Was genau die Beschwerden hervorgerufen hat, ist aber noch unklar.

Voriger Artikel
Vier Schwerverletzte bei Unfall nach Verfolgungsjagd
Nächster Artikel
54 Plätze in den Gemeinderäten bleiben leer

Die Feuerwehr nahm Luftmessungen vor, konnte aber nichts feststellen.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Flensburg . Durch einen unbekannten Stoff sind am Sonntagnachmittag in einem Flensburger Schnellrestaurant acht Menschen verletzt worden. Sie wurden mit Hustenreiz und Kopfschmerzen in Krankenhäuser gebracht, wie eine Polizeisprecherin sagte. Unter den Verletzten waren neben Mitarbeitern auch Gäste. Die Feuerwehr nahm Luftmessungen vor, konnte aber nichts feststellen. Möglicherweise wurde in dem Restaurant Pfefferspray versprüht, sagte eine Sprecherin. Die Hintergründe seien noch unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
10. Jahrestag des Transrapid-Unglücks im Emsland

Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten teils schwer verletzt.