Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Samen-Klau beschäftigt Staatsanwaltschaft
Nachrichten Der Norden Samen-Klau beschäftigt Staatsanwaltschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 03.10.2015
Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Gegen die Frau liege eine Strafanzeige vor, sagte Buick. Danach soll sie einen in ihrem Stall untergestellten Deckhengst ohne Genehmigung der Besitzerin "entsamt" und das Sperma dann unerlaubt verwendet haben. Die Staatsanwaltschaft prüfe jetzt, ob es sich dabei um Diebstahl oder möglicherweise auch um Unterschlagung des Pferde-Spermas handele. Die Beschuldigte habe sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Nach Informationen der dpa handelt es sich bei dem fraglichen Pferd um einen Araber-Hengst. Die Besitzerin habe das Tier in dem südniedersächsischen Gestüt untergestellt, damit es dort Stuten decken kann, hieß es. Für jeden natürlichen Zeugungsakt sei eine Summe von 1500 Euro vereinbart gewesen.

Vertraglich nicht zugelassen sei es dagegen, den Hengst zu "entsamen" und das Sperma zu konservieren, um es für künstliche Zeugungsakte zu verwenden. Genau dies soll die Gestüts-Besitzerin laut Strafanzeige aber gemacht haben, sagte Oberstaatsanwalt Buick.

Matthias Brunnert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am vergangenen Wochenende sind die ersten Flüchtlinge eingezogen, nun wird die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Edeka-Lager in Sarstedt (Kreis Hildesheim) aufgestockt: Das niedersächsische Innenministerium erteilte Freitagmittag den Johannitern den Auftrag, die Kapazität um 500 auf 1500 Plätze zu erweitern.

02.10.2015
Der Norden Vollsperrung bei Bremerhaven - 600.000 Euro Schaden nach Unfall auf A27

Ein Kranwagen ist am Freitagmorgen auf der A27 bei Bremerhaven in Brand geraten. Dabei explodierte der Tank des Fahrzeugs. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Wagen befreien. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von 600.000 Euro. Die Autobahn ist derzeit Richtung Norden gesperrt.

02.10.2015
Der Norden Freizeittipps für den 3. Oktober - Niedersachsen hat viel Spaß zu bieten

Sie haben am Wochenende noch nichts vor? Dabei hat das Land viele spannende Ausflugsziele zu bieten – von der Nordsee bis in den Harz. Wir haben ein paar Unternehmungs-Tipps
 für Niedersachsen zusammengestellt.

04.10.2015
Anzeige