Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Anklage nach Angriff mit Spitzhacke und Messer
Nachrichten Der Norden Anklage nach Angriff mit Spitzhacke und Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 16.11.2016
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Alfeld

Der Angriff mit Spitzhacke und Messer ereignete sich am 29. September. Aus Angst vor weiteren Angriffen habe sich der 31-Jährige nach der Attacke tot gestellt, teilte eine Sprecherin der Anklagebehörde mit. "Hintergrund der Tat soll eine zu enge Freundschaft des Geschädigten zu der Ehefrau des Angeschuldigten sein, von der der Angeschuldigte einen Tag zuvor erfahren haben soll", sagte die Sprecherin zum möglichen Motiv am Mittwoch. Der 32-Jährige habe erklärt, er könne sich an Einzelheiten nicht erinnern.

Der Angeschuldigte soll nach der Tat in einer Gartenkolonie die Polizei gerufen und dann einfach nach Hause gegangen sein. Wegen der ungenauen Ortsbeschreibung konnten die Beamten den lebensgefährlich verletzten 31-Jährigen aber nicht finden. Mit letzter Kraft schleppte sich der Mann daraufhin zu einer Polizeiwache, wo ihm geholfen wurde. Der mutmaßliche Angreifer sitzt seitdem in Untersuchungshaft, er muss sich auch wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

dpa/frs

Der Norden Erster Vogelgrippe-Fall in Niedersachsen - Vögel in der Region Hannover müssen in den Stall

In Niedersachsen gibt es den ersten Fall von Vogelgrippe in diesem Jahr. Der hochansteckende Erreger H5N8 wurde bei einem Wildvogel im Landkreis Peine entdeckt. Rund um den Fundort wurde im Radius von drei Kilometern ein Sperrbezirk eingerichtet. Auch in der Region Hannover müssen die Tiere ab Freitag in den Stall. 

16.11.2016

Ein früherer Abgeordneter der rechtsextremen DVU in Bremerhaven wollte eine staatliche Auszeichnung einklagen, die ihm monatlich einen monatlichen Ehrensold von mehreren Hundert Euro einbringen würde. Dabei hatte der Mann einst selbst gegen die Einführung der Auszeichnung gewettert. Jetzt schob das Gericht dem Ansinnen einen Riegel vor.

19.11.2016

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 29 nahe Wilhelmshaven sind am Dienstagabend sechs Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die A29 wurde für eine halbe Stunde voll gesperrt.

16.11.2016
Anzeige