Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Arbeiter bricht durch Dach und stirbt
Nachrichten Der Norden Arbeiter bricht durch Dach und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 11.06.2018
Der Arbeiter aus dem Landkreis Diepholz verstarb noch an der Unfallstelle. Quelle: Tilo Wallrodt
Bünde/Diepholz

Bei Abrissarbeiten an einer alten Industriehalle im ostwestfälischen Bünde (Nordrhein-Westfalen) ist ein Mann durch ein Dach gebrochen und tödlich verunglückt. Der 32-jährige Arbeiter aus dem Landkreis Diepholz in Niedersachsen stürzte aus sieben Metern Höhe durch das Dach aus Faserzementplatten auf den Hallenboden, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte. Er starb noch an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber war vorsorglich angefordert worden. Die Polizei geht von einem Arbeitsunfall aus. Das Gebäude soll entkernt und abgerissen werden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Kommunalpolitiker der Linkspartei aus Quakenbrück haben sich nach Überzeugung des Landgerichts Osnabrück der Manipulation der letzten Kommunalwahl schuldig gemacht. Die Linke hatte 2016 überraschend gute Ergebnisse erzielt.

11.06.2018

Die Polizei hat bei einer Hausdurchsuchung eines ehemaligen Friedhofsgärtners und mutmaßlichen Serienmörders eine Sofortbildkamera und ein Fernglas sichergestellt, die eine Verbindung zu den Göhrde-Morden haben könnten. Die Polizei prüft die Gegenstände derzeit.

11.06.2018

Ein Unternehmer aus Uslar muss mit keinem Strafverfahren mehr rechnen. Er hatte im April 2017 einen Lkw-Test mit einem Terror-Sperrblock organisiert, wobei der Fahrer schwer verletzt worden war.

11.06.2018