Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Archäologen wollen Rätsel um Varusschlacht lösen

Antike Funde bei Osnabrück Archäologen wollen Rätsel um Varusschlacht lösen

Rund 6000 römische archäologische Funde gibt es in Kalkriese bei Osnabrück, die auf eine große Schlacht zwischen Römern und Germanen hinweisen. Nun sollen die Objekte gezielt kulturhistorisch untersucht werden.

Voriger Artikel
Niedersachsen stockt Integrations-Haushalt auf
Nächster Artikel
Zwei Männer aus Nordsee gerettet

Wo fand die Varusschlacht statt? Das wollen Forscher jetzt endgültig herausfinden.

Quelle: dpa

Kalkriese . Archäologen vermuten seit Jahrzehnten, dass in Kalkriese bei Osnabrück die berühmte Varusschlacht zwischen Römern und Germanen stattgefunden hat - absolut sicher ist man sich aber nicht. Ein neues von der Volkswagen-Stiftung gefördertes Kooperationsprojekt soll nun bei der kulturhistorischen Einordnung der Funde helfen, sagte eine Sprecherin des Museums Kalkriese am Dienstag.

Untersucht werden soll unter anderem mit Hilfe metallurgischer Studien, wo die in Kalkriese untergegangenen römischen Legionen herkamen. Auch die bislang Rätsel aufgebenden Funde von kleinen Glasaugen sollen mit Glasaugen aus anderen Orten wie Haltern, Oberaden, Anreppen, Xanten und Augusta Raurica in der Schweiz verglichen werden. Ebenso werden die stark gefalteten Metallreste, die in Kalkriese gefunden wurden, genauer untersucht und mit ähnlichen Funden aus Haltern verglichen.

Hier sei die Frage, ob es sich um Metallrecycling durch die Germanen oder durch die Römer handele. Kooperationspartner sind vor allem das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum und die Universität München, aber auch das LVR-Landesmuseum Bonn, die LWL-Archäologie für Westfalen, das Römermuseum in Haltern am See, der Archäologische Park Xanten sowie weitere Museen in Baden-Württemberg, der Schweiz und Frankreich. Die Stiftung unterstützt das auf drei Jahre angelegte Museums-Forschungsprojekt unter dem Titel "Kalkriese als Ort der Varusschlacht? - eine anhaltende Kontroverse" mit 435 000 Euro.

Für 2020 ist eine große Sonderausstellung geplant, die die Forschungsergebnisse vorstellen soll. Die Varusschlacht im Jahr 9 nach Christus war für die Römer eine große militärische Niederlage auf germanischem Gebiet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.