Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Asylbewerber-Ausgaben um 56 Prozent gestiegen
Nachrichten Der Norden Asylbewerber-Ausgaben um 56 Prozent gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 08.07.2015
Das Land Niedersachsen hat im Vorjahr 228 Millionen Euro für Asylbewerber ausgegeben. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Anspruch auf Unterkunft, Ernährung, Kleidung und Leistungen für den Lebensunterhalt hatten im vergangenen Jahr 36 591 Menschen, 58 Prozent mehr als 2013. Mit 46 Prozent kamen die meisten Asylbewerber aus Europa, vor allem aus Ex-Jugoslawien und der Russischen Föderation. Fast 6000 Menschen kamen aus Syrien und dem Irak, rund 17 Prozent aus Afrika.

Das Durchschnittsalter der Flüchtlinge sank im vergangenen Jahr von 26,0 auf 25,1 Jahre. Ein Drittel der Asylbewerber waren Kinder und Jugendliche, nur 1,6 Prozent waren 65 Jahre oder älter. Im laufenden Jahr erwartet Niedersachsen einen weiteren Anstieg der Flüchtlingszahlen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sekretärin einer Schule in Bad Münder  soll jahrelang Büchergeld in die eigene Tasche gesteckt haben. Die Staatsanwaltschaft Hannover habe die 48-Jährige wegen Untreue in einer Vielzahl von Fällen angeklagt.

08.07.2015
Der Norden Studie der Bertelsmann Stiftung - Niedersachsen schrumpft weniger stark

Niedersachsen schrumpft nach einer neuen Prognose weniger stark als noch vor einigen Jahren befürchtet. Dennoch verlieren einige Gemeinden in den kommenden 15 Jahren bis zu 20 Prozent ihrer Einwohner, wie die Bertelsmann Stiftung in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie vorhersagt.

08.07.2015

Ein 15-Jähriger hat auf einer nächtlichen Spitztour auf der A1 im Landkreis Rotenburg den Wagen seiner Mutter betankt, nicht bezahlt und sich erst von der Polizei stoppen lassen.

08.07.2015
Anzeige